Sicherheit

Neben Helm, Handschuhen und Stiefeln gehören Schützer und Protektoren zum Enduro-Epuipement.

Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Das gilt ganz besonders fürs Offroadfahren. Im Gelände gehören Stürze zur Tagesordnung. Glücklicherweise verlaufen diese meist glimpflich, da die gefahrenen Geschwindigkeiten weit unter denen auf der Straße liegen – die Anforderungen an Schutzkleidung und Protektoren für Enduristen unterscheiden sich nicht nur deshalb vom Straßenbedarf. Steine, Felsen und Wurzelwerk können bereits bei harmlosen Umfallern zu Prellungen oder schlimmstenfalls Knochenbrüchen führen. Hartschalen-Protektoren bieten hier den von Geländerittern benötigten Durchschlagschutz. Während sich Crosser für gut belüftete Brustpanzer, maßgeschneiderte Knieorthesen und Ellbogenschützer entscheiden, wählen Enduristen komplette Protektorenhemden und Knieschützer, wie sie überall im Fachhandel angeboten werden. Abbildung: Brustpanzer: Fox Roost, 239 Mark; Protektorenhemd: Dainese Safety-Jacket Space, 439 Mark; Knieschützer: Fox Pivot Knee Guards, 149 Mark; Ellbogenschützer: Fox Extreme Elbow Guards, 79 Mark; Knieorthese: Ortema, Telefon 07145/912081, zirka 3200 Mark

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote