So testet MOTORRAD (Archivversion) Auf den Punkt genau

Acht Zweiteiler der oberen Mittelklasse haben wir in bewährter Form durch eine Mischung aus Praxis- und Labortests untersucht und nach Punkten bewertet. Die Punkteverteilung inklusive der Notenvergabe finden Sie in der Endwertung auf Seite 76. Die Beurteilung der Kombis erfolgte in folgenden Kategorien.

Sicherheit (35 Punkte):
Die Summe der zu vergebenden Punkte macht deutlich, dass es sich um die wichtigste Kategorie in diesem Test handelt. Neben dem Stoßdämpfungstest der Protektoren (siehe unten) fließen zusätzlich deren Sitz sowie weitere Sicherheitsfeatures wie Nähte, Lederdopplungen und Materialverstärkungen ins Urteil ein.

Ausstattung/Verarbeitung (20 Punkte):
Was bietet die Kombi an Ausstattungsdetails (Taschen, herausnehmbares Futter, Belüftungsmöglichkeiten)? Stimmt die Verarbeitungsqualität?

Passform (25 Punkte):
Zwei verschiedene Standardgrößen wurden bei einer ausführlichen Anprobe und im Fahrbetrieb auf einer fest definierten Teststrecke bewertet. Stimmen die Arm- und Beinlängen, drückt der Kragen bei unterschiedlichen Sitzhaltungen, spannt der Rücken, stimmen Proportionen und Schnitt der Kombis?

Tragekomfort (20 Punkte):
Kann die Kombi in der Praxis überzeugen? Auf der supersportlichen Yamaha YZF-R1 und dem Allround-Flaggschiff Suzuki Bandit 1250 mussten die Zweiteiler zeigen, ob sie bei sportlicher und touristischer Gangart überzeugen: Bieten sie ausreichend Bewegungsfreiheit, sitzen sie angenehm druckfrei am Körper? Lassen sie sich gut mit Handschuhen und Stiefeln kombinieren? Und schließlich: Stimmt auch der Wert auf der Waage?

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel