Sockenkunde (Archivversion) Der richtige Strick

Zu Vergleichszwecken hat MOTORRAD in diesem Test spezielle Funktionssocken für Biker ausprobiert. Zum Einsatz kamen die Modelle von Probiker (9,95 Euro/Paar, bei Louis) sowie die Moto Touring-Socken von X-Socks in der langen Ausführung (23,95 Euro/Paar, ebenfalls Louis). Klar ist: Auch mit den Highend-Funktionssocken von X-Socks, die allein ein Viertel von dem kosten, was für ein Paar Stiefel aus diesem Test verlangt wird, lassen sich Defizite beim Tragen nicht ausbügeln. Schlecht sitzende Stiefel bleiben auch mit diesen Socken unkomfortabel. Trotzdem sind diese eine weit bessere Wahl als ein schlichter Baumwoll-Strick für 1,50 Euro unterm Stiefel. Das liegt zum einen daran, dass sie durch ihren gepolsterten Aufbau vor allem zwischen Stiefelschaft und Unterschenkel störende Reibungspunkte und Druckstellen eliminieren. Gleiches gilt für den Fußrücken (Rist), der durch Brems- und Schaltvorgänge ständig in Bewegung ist. In puncto Passform gefallen die auf ein kleineres Größenspektrum abgestimmten und sehr straff anliegenden X-Socks besser. Bei den Probiker stört der etwas zu weit geschnittene, leicht ausgestellte Zehenbereich.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel