Spezial: Offroad (Archivversion) Reiseendurist

Fährt zu 99 Prozent auf befestigten Straßen und verirrt sich höchst selten in leichtem Gelände.

Sie stellen den Löwenanteil unter den Enduristen und zählen zweifellos zu den Kilometerfressern schlechthin. Für ihre langen Etappen benötigen die Fahrer einen Mix aus funktioneller, bequemer Bekleidung. An oberster Stelle thront zumeist ein Klapp- oder Integralhelm mit Visier. Die Oberbekleidung besteht aus einer wasserdichten Tourerjacke mit integrierten Hartschalenprotektoren, komplettiert durch eine strapazierfähige und abriebsfeste Lederlatzhose. Wasserdichte Handschuhe aus einem Leder-Kevlar-Cordura-Mix, nach Möglichkeit mit wärmenden und herausnehmbaren Innenhandschuhen, gehören ebenso zur Grundausstattung des Reiseenduristen wie wasserdichte, stabile Tourenstiefel. Abbildung: Handschuhe: Alpinestars Twist GTX, 219 Mark; Helm: Schuberth Concept, 599 Mark; Hose: Stadler Detroit, 559 Mark; Jacke: Dainese X-Tech, Gore-Tex, 1169 Mark; Stiefel: Daytona Trans open, 489 Mark

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote