Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Hart im Nehmen

Anbieter: Orina,
Telefon 02403/99960,
www.orina.de.
Preis: Jacke 199,90 Euro,
Hose 139,90 Euro
Der Textilanzug schlug sich in Anbetracht
der Wetterbedingungen ordentlich: Er hielt dicht und warm, was schon mal die Hauptsache ist. Allerdings rissen an Jacke und Hose bereits nach wenigen Tagen die Zipper ab. Außerdem sind die Ärmel viel zu eng
(es passen keine Handschuhe darunter) und die Hosenbeine zu kurz (rutschen über die Stiefel). Die Druckknöpfe des Jackeninnenfutters lösen sich ständig beim Ausziehen, und beim Verbinden von Jacke und Hose
sind die Gürtelschlaufen im Weg.
Fazit: preisgünstige, im Praxistest absolut wasserdichte und ausreichend warme Textil-
kombination, die allerdings Detailmängel und Verarbeitungsschwächen aufweist
Anzeige

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Büse,
Telefon 02471/12690,
www.buese.com.
Preis: Jacke 459,95 Euro,
Hose 349,95 Euro
Überwiegend positiv fällt die Bewertung für die Scott-Kombination aus. Jacke und Hose hielten während der knapp 5000 Kilometer dicht und wärmten den Tester auch bei Minusgraden. Die Hose fällt etwas weit aus, die Jacke sowie deren Protektoren sitzen
hingegen perfekt und ohne Druckstellen. Besonders gefiel der gut abschließende, sehr weiche und angenehm zu tragende Kragen sowie die tadellosen Reißverschlüsse an Jacke und Hose. Ein fehlender Rücken-
protektor sowie die fehlende Verbindungsmöglichkeit zwischen Jacke und Hose
verhindern eine noch bessere Wertung.
Fazit: hochwertige, wasserdichte
Textilkombination mit guter Passform und vielen praktischen Taschen

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Arai Deutschland, Telefon
02802/ 948480, www.araideutschland.de. Preis: ab 449 Euro
Das neue Helmmodell der Japaner stammt aus dem Autorennsport. Das zeigt sich besonders
an der Visiermechanik, denn diese lässt sich mit
Motorradhandschuhen kaum bedienen. Außerdem nervte das geschraubte Visier bei Kälte, Schnee- und Regenschauern mit ständigem Beschlagen. Dafür erntete der GP-5X viel Lob für Aerodynamik und Trageverhalten.
Fazit: Integralhelm in gewohnt hochwertiger Arai-Verarbeitung mit perfekter Passform, aber Mängeln in der Visierausführung und -bedienung

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Nolangroup Deutschland,
Telefon 07159/ 93160, www.nolangroup.de. Preis: 439,90 Euro
Gute Passform, keine Druckstellen, leichtgängiger Doppel-D-Verschluss, Atemluftabweiser, Visier-Schnellwechselmechanismus und einen tadellose Verarbeitung kennzeichnen den Top-Helm von Nolan. Besonders angetan waren die Tester vom beschlagfreien, bei Bedarf arretierbaren Pinlock- Visier, das auch bei extremen Bedingungen freie Sicht gewährt. Einziger kleiner Wermutstropfen: die mäßige Belüftung.
Fazit: sehr empfehlenswerter Integralhelm mit durchdachter Visiermechanik

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Hein Gericke, Telefon 0211/98989, www.hein-gericke.de.
Preis: 9,95 Euro
Wenn’s am Hals kalt reinbläst, ist ein verspannter Schulter-/Nackenbereich
programmiert. Der angenehm weiche Thermokragen schließt diese Lücke,
wobei er am Hinterkopf noch etwas höher ausfallen dürfte.
Fazit: flauschiger Kragenschutz für kühle Temperaturen

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Hein Gericke, Telefon 0211/98989. www.hein-gericke.de.
Preis: 9,95 Euro
Sturmhauben sollten sauber am Kopf anliegen, diesen warm halten und weder Falten noch Druckstellen verursachen. All dies erfüllt die Coolmax-Haube
von Gericke, allerdings geriet das Halsstück für eisige Temperaturen zu kurz.
Fazit: angenehm zu tragender Überzieher mit etwas zu kurzer Stulpe

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Louis, Telefon 040/73419360, www.louis.de. Preis: 9,95 Euro
An der Vanucci-Haube gibt es kaum etwas auszusetzen. Sie überzeugt
dank flacher Nähte durch eine gute, druckstellenfreie Passform, besitzt einen
ausreichend großen Gesichtsausschnitt und eine ausreichend lange Stulpe, die unerwünschte Zugluft am Hals verhindert.
Fazit: sauber verarbeitete, flauschige Sturmhaube für den Ganzjahreseinsatz

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Held,
Telefon 08321/66460,
www.held-biker-fashion.de.
Preis: 59,95 Euro
Ein perfektes Tragesystem mit Hüft- und Brustgurt sorgt für besten Sitz des 30
Liter fassenden Adventure. Das Hauptfach lässt sich bei Bedarf durch einen Zwischenboden teilen, die wasserdichte Regenhülle dank Haken gut fixieren.
Fazit: Top-Rucksack mit hervorragendem Raumkonzept, vielen pfiffigen Details und ausreichend Platz fürs Wochenendgepäck

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Hostettler,
Telefon 07631/18040,
www.ixs.com.
Preis: 25 Euro
Mit 18 Liter Volumen bietet der mit Regenhülle ausgestattete Flower ausreichend
Stauraum fürs Tagesgepäck. Dank Hüftgurt sitzt er bis 200 km/h perfekt und ist aufgrund guter Passform darüber hinaus kaum zu
spüren. Während der Testwoche hinterließ
er einen blendenden Eindruck.
Fazit: prima Tagesrucksack mit guter
Aufteilung und hohem Tragekomfort

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Hostettler,
Telefon 07631/18040,
www.ixs.com.
Preis: 25 Euro
Mit 18 Liter Volumen bietet der mit Regenhülle ausgestattete Flower ausreichend
Stauraum fürs Tagesgepäck. Dank Hüftgurt sitzt er bis 200 km/h perfekt und ist aufgrund guter Passform darüber hinaus kaum zu
spüren. Während der Testwoche hinterließ
er einen blendenden Eindruck.
Fazit: prima Tagesrucksack mit guter
Aufteilung und hohem Tragekomfort

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Buell, Telefon 06105/2840,
www.buell.de. Preis: 1300 Euro
Das von Quest für Buell gefertigte, portable Navigationssystem war auf dem
Trip nach Sizilien und zurück ein treuer Begleiter, der ständig die genaue Position anzeigte. Außer exakten Europakarten, in die es sich nach Herzenslust rein-
und rauszoomen lässt, zeigt das Gerät beispielsweise die aktuelle Geschwindigkeit und die Meereshöhe an. Nach Tunneldurchfahrten dauert es lediglich etwa drei Sekunden, bis der waagerecht zu montierende GPS-Empfänger wieder
Satellitenkontakt findet. Als sehr hilfreich erwies sich auf der Tour die integrierte Suchfunktion für Buell-Werkstätten und Hotels – von beidem machte der Sechserkonvoi Gebrauch. Ein Kritikpunkt sind die zu klein geratenen Tasten,
die sich beim Fahren mit Handschuhen fast nicht bedienen lassen.
Fazit: praxisgerechtes, handliches Navigationssystem mit verständlicher Menüführung und hoher Ausdauer

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Götz, Telefon 07476/933150,
www.goetz-motorsport.de. Preis: 25,95 Euro
Mit 60 Liter Volumen schluckte die schwarze Rolle das komplette Gepäck
für die Wochentour. Dank Rollenverschluss blieb der Inhalt trotz teilweise wolkenbruchartigen Regens absolut trocken. Positiv: der angenehme
Tragegriff sowie praktische Zurrösen.
Fazit: robuste, wasserdichte Gepäckrolle für die Reiseutensilien

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Hein Gericke, Telefon 0211/98989,
www.hein-gericke.de. Preis: 19,95 Euro
Alternativ zur getesteten 60-Liter-Rolle gibt es das gute Stück auch mit
40 oder 80 Liter Volumen. Die 60-Liter-Version erwies sich als völlig
ausreichend, überzeugte durch Wasserdichtigkeit und ihre strapazierfähige, textilverstärkte Außenhülle.
Fazit: wasserdichte Packrolle aus einem griffigem Textil-Kunststoff-Mix

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Louis, Telefon 040/73419360,
www.louis.de. Preis: 9,95 Euro
Auch 50 Liter Volumen reichten für den Wochentrip der Verschleißfahrer.
Alternativ bietet Louis 30- und 75-Liter-Versionen an. Das Material ist
nicht ganz so robust wie das der Mitstreiter, gab sich aber dennoch keine Blöße und hielt bei allen Bedingungen dicht.
Fazit: sehr preisgünstige, wasserdichte Packrolle

Textilkombi von Scott: Praxistest (Archivversion)

Anbieter: Götz, Telefon 07476/933150, www.goetz-motorsport.de.
Preis: 12,50 Euro
Reifenluftdruck prüfen steht beim Verschleißtest mehrmals täglich auf dem Programm. Mit dem Götz-Gerät funktionierte dies tadellos. Zwischen den einzelnen Messungen sollten allerdings einige Sekunden verstreichen (bis wieder eine Null im Display erscheint), um Fehlmessungen
zu vermeiden. Sehr pfiffig: die integrierte Taschenlampenfunktion.
Fazit: sehr gut in der Hand liegendes,
digitales Prüfgerät

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote