WEITERE ANBIETER

Noch gibt es nicht mehr als die vier vorgestellten Airbag-Jacken, doch weitere Hersteller sitzen bereits in den Startlöchern – oder haben sich, wie die Firma Krawehl, Telefon 040/78919495, die mit der Sicherheits-Jacke 1989 zu ersten Anbietern gehörte, längst wieder zurückgezogen. Auch Aprilia stellte den Vertrieb der schon vor einigen Jahren zunächst für Fahrer des Leonardo-Rollers angebotenen Airbag-Westen ein.Bei Spidi glaubt man hingegen an die Zukunft dieser Sicherheitstechnologie und stellt zur kommenden Saison der Airbag-Jacke DPS 02 ein zweites, etwas kürzeres Modell mit der Bezeichnung DPS 03 zum Preis von 1799 Mark zur Seite.Wer mehr zur Marktsituation wissen möchte, findet im Internet einige Seiten, auf denen weitere Hersteller ihre Produkte vorstellen.www.eggparka.com: Die japanische Firma ist mit ihren verschiedenen Airbag-Westen bislang nur auf dem heimischen Markt vertreten.www.motoairbag.com: Dieser Hersteller produziert eine Airbag-Weste, deren Luftkammern sich auf den Bereich um die Wirbelssäule beschränken.www.motorradairbag.de: Für die von zwei schwäbischen Tüftlern entwickelte, patentrechtlich geschützte Airbag-Weste, die es auch als Bausatz geben soll und die ohne Reißleine auskommt, hat sich bislang noch kein Produzent gefunden. www.uspeed.com.tw: Taiwanesische Firma, die verschiedene Airbag-Jacken und-Westen anbietet.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote