Ausprobiert: Helm-Test Der Midland BT City-Helm

Der Midland BT City Helm bietet mit seinem Kommunikationssystem eine recht praktische Möglichkeit mit seinen Begleitern interessante Neuigkeiten während der Fahrt auszutauschen.

Foto: Dentges

Autobahn bei Tempo 200, Wort-Versatzstücke sind vernehmbar, Tempo 180, es nimmt Form an: "...nächste, krrk, Ausfahrt!". Okay, bei einem Asphalt-Tiefflug darf man nicht erwarten, noch einen netten Funk-Plausch zu halten, Jetpilot-Kurzansagen à la "Roger, fahre ab!" sind aber immerhin möglich. Und bei Tempo 130 können Motorradfahrer (oder Beifahrer) mittels Bluetooth-Technik in bis zu rund 300 Metern Entfernung fast störungsfrei miteinander kommunizieren, beim Landstraßenbummel sich sogar epische Geschichten erzählen. Klasse! Der ultrakompakte Sender-Empfänger wird an die Helmaußenseite geklebt, Mikro und Kopfhörer können innen geklettet, sollten aber besser vom Profi in den Helm eingearbeitet werden. Telefonieren und MP3-Hören (via Bluetooth) sind kabellos möglich. Insgesamt ein gut funktionierendes Kommunikations-System zum fairen Preis (ab 129 Euro).

Anbieter: Alan Electronics, Telefon 06103/ 94810, www.midland.de

MOTORRAD-Urteil: Sehr gut

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote