Ausprobiert: Hybrid-Helm Jet und Integralhelm X-Lite X-402 GT

Jet oder doch Integral? Italiens Edelmarke X-Lite macht beim Hybridhelm X-402 GT nun beide Tragevarianten möglich.

Foto: Nolan

Dank des abnehmbaren Kinnteils weht dem Träger des X-lite X-402 GT binnen Sekunden frischer Wind um die Nase. Auf zur Probefahrt durchs liebliche Rheintal, wo auf verwinkelten Straßen der Bauer in aller Ruhe seine Sau an der Leine spazieren führt. Das sind Details, die man durch das sehr große Visier leicht ausmachen kann - genau wie das breite Grinsen des Piloten dahinter. Der Sitz ist bequem, gegen Beschlagen hilft das bewährte Pinlock-System, gegen Sonnenstrahlung hat X-Lite eine Sonnenblende integriert. Die Blende lässt sich außen am Helm bequem mit Handschuhen bedienen, ging jedoch bisweilen auf Tuchfühlung mit der Nase des Testers. Der Helm kann mit dem hauseigenen N-Com-System ausgerüstet werden, um die kabellose Kommunikation mit dem Sozius, dem Navi oder dem Handy zu ermöglichen. X-Lite bietet den X-402 GT (Größen XS-XXL) ab September 2010 für 399,95 Euro (ohne Dekor) beziehungsweise 449,95 Euro (mit Dekor) an. Bezug: Nolan, Tel. 0 71 59/9 31 60, www.nolangroup.de

MOTORRAD-Urteil: Gut

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote