Helm: Nolan X-lite 802 Stoner-Replica-Helm

Exklusive erste Eindrücke vom X-lite 802, an dessen Entwicklung unter anderem die MotoGP-Cracks Casey Stoner und Jorge Lorenzo direkt beteiligt waren.

Foto: Hersteller
Viele Profirennfahrer beschäftigen sich oft sehr intensiv mit ihrem Helm. Und das beleibe nicht nur wegen eines fürstlich dotierten Sponsorvertrages. Weit gefehlt. Im rauen Profialltag sind Stürze normal. Entsprechend wichtig nehmen es Rennfahrer mit ihrer persönlichen Schutzausrüstung. Maximale Sicherheit hat Priorität. Und Benutzerfreundlichkeit. Wer permanent am Limit fährt, fürchtet einen mies sitzenden, schlecht belüfteten und schnell beschlagenden Helm wie der Teufel das vielzitierte Weihwasser. Rennfahrer hassen alles, was Zeit kosten könnte. Deshalb arbeiten sie gern kräftig mit, wenn es um ein neues Produkt ihres Helmpartners geht.So geschehen im Falle des X-lite 802, des neuen Topmodells der Premiummarke aus dem Hause Nolan, gefertigt aus einem Mix aus Carbonfaser, Kevlar und Glasfaser. Der X-802 sei im Lauf der letztjährigen MotoGP-Saison in enger Zusammenarbeit mit den vier rechts auf dieser Doppelseite gezeigten Helden entwickelt worden und habe so optimal an die Bedürfnisse von Sport-fahrern angepasst werden können, verspricht  die offizielle Pressemitteilung. "Bei den Helmen, die wir unseren Fahrern in der Vergangenheit zu Verfügung gestellt haben, handelte es sich um modifizierte Serienprodukte, beim X-802 hat jedes Gimmick seinen Ursprung in den Anforderungen des Sportfahrers", sagt Nolangroup-Deutschland-Geschäftsführer André Walek.

Grau ist alle Theorie. Und Papier ist geduldig. Bei der Vorstellung des Bridgestone BT 003 RS in Almería war Zeit, dem X-802 ausgiebig auf den Zahn zu fühlen. Die Passform des Neuen gefällt auf Anhieb. Von X-lite bekannte Standards wie ein Doppel-D-Verschluss, herausnehmbare, waschbare Polster und der kinderleichte Wechsel des Visiers wurden für den X-802 übernommen. Sehr sinnvolle Neuerungen kamen hinzu. Herausragend: Das neu entwickelte Visiersystem (beschlagfrei, dank serienmäßigem Pinlock-Doppelvisier) mit großem Geschichtsfeld ermöglicht immer einen Panorama-Blick.

Praktischer Nebeneffekt des XXL-Öffnungswinkels: Egal, ob in großer Schräglage oder tief gebückt hinter der Verkleidungsscheibe: Da stören keine Helmschale und keine Kante des Pinlock-Visiers. Weiterer Vorteil: Das Pinlock-Visier bleibt nicht an der oberen Visierdichtung hängen. Es verkratzt nicht und konnte deshalb auch größer ausgelegt werden als bislang übliche Doppelvisiere. Die hervorragende Passform und ein vielfach einstellbares Belüftungssystem überzeugen. Die Kinnbelüftung öffnet nach innen und besteht im vorderen Bereich aus Hartgummi. Beim Aufstoßen auf dem Tank bleibt sie offen und intakt.

 

PS-Urteil: sehr gut (5 von 5 Sternen, PS-Tipp)
Preis ab 419,50 Euro (einfarbig), Replica 549,50 Euro
Größen drei Schalengrößen, XS bis XXL
Kontakt Fachhandel, www.nolangroup.de
Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel