Neu auf der EICMA: Integralhelm HJC Rpha ST Tourensportlicher Kopfschutz

Der Integralhelm RPha ST ist das neue HJC-Topmodell für sportliche Tourenfahrer und Sportler mit touristischen Neigungen. Auf der EICMA erklärte uns PR-Managerin Sandra Semioli, was den Helm auszeichnet.

Fangen wir mal mit dem Preis an: Ab 369,90 Euro (UVP) bekommt man mit dem HJC RPha ST einen gut ausgestattet Integralhelm mit guter Passform und - im Trockenversuch am Stand so empfunden - angenehmem Tragekomfort. Das Gewicht gibt HJC mit 1350 Gramm für Größe S an. Das ist nicht rekordverdächtig niedrig, aber für einen Integralhelm mit Sonnenblende eine respektable Hausnummer.

Die Schale des Integralhelms HJC Rpha ST besteht aus Fiberglas, das Futter ist leicht herauszunehmen und zu waschen. Grade im Vergleich mit Vormodellen fallen die sehr großen Bedienelemente für die Lüftung auf. Man kann sich gut vorstellen, dass die auch mit den dicksten Handschuhen noch bequem zu öffnen und zu verschließen sind.

Ein Doppel-D-Verschluss sichert den Kinnriemen. Das Visier kann beispielsweise für den Stadtverkehr auf eine 5-mm-Öffnung fixiert werden. Eine mitgelieferte Pinlock-Scheibe verhindert Beschlagen, das Visier selbst kann ohne Werkzeug abgenommen und wieder angebracht werden.

Drei Schalengrößen machen den Helm so kompakt wie möglich und so groß wie nötig: Die kleinste Schale ist für die Größen XS und S vorgesehen, die mittlere für M und L, die größte für XL und XXL.

Der HJC Rpha ST ist ab Mitte April lieferbar. Vier Dekore (Aufpreis: 30 Euro) in elf Farbvarianten und die Uni-Farben Perlweiß, Schwarzmetallic und Mattschwarz sind erhältlich.

www.hjc-germany.com/helme/integral-helme/rpha-st

Video: Sandra Semioli erklärt den HJC Rpha ST

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote