Rückruf Motorradhelme KBA: Helme des Typs Tornado können brechen

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat eine Warnung vor Helmen des Typs Tornado veröffentlicht.

Das KBA warnt vor der Benutzung von Motorradhelmen des Typs Tornado, es wurde festgestellt, dass die Festigkeit dieser Helme nicht ausreichend ist. Dies kann dazu führen, dass der Helm im Falle eines Sturzes zerbricht und dann nur eine unzureichende Schutzwirkung bietet.

Betroffen sind nur Helme mit folgender Kennzeichnung: Genehmigungsnummern: E20 03604 oder E20 02205260/P02145. Die Genehmigungsnummer kann entweder über, unter, rechts oder links vom Kreis mit dem E-Prüfzeichen angeordnet sein.

Diese Helme wurden laut KBW ab 2005 über die Onlineplattform Ebay verkauft. Eine E-Mail-Adresse des Verkäufers sei carnavi@markusc.de gewesen. Wer einen solchen Helm besitzt, erhält weitere Informationen über den Ablauf der Rückrufaktion der betroffenen Helme unter der E-Mail-Adresse: Markus@markusc.de oder unter der Telefaxnummer: 02305 784126.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel