7. Platz: Shark EvoLine Series 3, ab 299,99 Euro, 72/100 Punkte, MOTORRAD-Urteil "gut"

Shark Evoline Series 3 im Test

Vergleichstest Klapphelme (MOTORRAD 21/2017)

Platz 7: In MOTORRAD 21/2017 wurden 12 Klapphelme zwischen 139 und 649 Euro getestet, verglichen und bewertet. Hier die Ergebnisse des Shark Evoline Series 3.

Der Klapphelm Shark Evoline Series 3 ist in den Größen XS bis XL erhältlich. Seine Helmschale besteht aus Polycarbonat. Laut Hersteller wiegt er in Größe L 1715 Gramm, wir haben beim Nachwiegen 1790 Gramm gemessen.

Fixiert wird der Bayard FP-25 S über einen Ratschenverschluss. Der Shark Evoline Series 3 ist in den Farben Weiß, Schwarz, Mattschwarz, elf Dekore erhältlich.

Im Lieferumfang enthalten sind: Sonnenblende, Antibeschlagsystem, Vorbereitung für Kommunikationssystem und P/J-Homologation.

Der Klapphelm wird in Tahiland hergestellt, sein ECE-Prüfzeichen E 11 stammt aus Großbritannien. Er kostet 299,99 Euro.
Ersatzvisiere für den Bayard FP-25 S sind in den Ausführungen klar, getönt und verspiegelt (72/72/90,00 Euro) erhältlich.

Anbieter: Shark, www.shark-helme.info

Anzeige

Positiv aufgefallen am Shark Evoline Series 3

  • Einfaches Auf- und Absetzen
  • Visier auch ohne Pinlock beschlagfrei
  • gute Passform, Kopf ist gut umschlossen, angenehmes Futter, sehr komfortabel
  • gute Aerodynamik (über 170 km/h minimaler Auftrieb und leichtes Vibrieren)
  • relativ niedriges Geräuschniveau
  • praxisgerechtes Visier, einfacher Visierwechsel
  • gute Schlagdämpfungswerte
  • gute bis sehr gute Verarbeitung

Negativ aufgefallen am Shark Evoline Series 3

  • Öffnen und vor allem Schließen des Kinnteils etwas umständlich;
  • nur sehr bedingt brillen- tauglich;
  • Sonnenblenden-Bedienung auf Ober- kopf etwas umständlich und antiquiert, Loch in Sonnenblenden-Oberkante störend im Sichtfeld
  • sehr hohes Gewicht
Foto: mps-Studio

Messungen zum Shark Evoline Series 3

  • Aufschlag auf Sigmapfosten mit 7,5 m/s, rechte Seite
    Beschleunigung in g: 159, HIC-Wert: 1599
  • Aufschlag auf Sigmapfosten mit 5,5 m/s, linke Seite
    Beschleunigung in g: 135, HIC-Wert: 693
  • MOTORRAD HIC 1000 (Mittelwert beider Aufschläge): 1146
  • Aufschlag auf Kantenamboss mit 7,5 m/s, Kinnteil
    Beschleunigung in g: 280
    (fließt nicht in die Wertung ein, da ein Teil der Kräfte in den Kinnriemen weitergeleitet wird)
  • Öffnung nach Kinnschlag möglich: nein
  • Abstreifversuch: bestanden; 24°
Foto: mps-Studio
Kuschelig, fast schon plüschig geht’s im Inneren zu. Wer das Kinnteil in einem Durchgang schließen will, braucht etwas Übung
Kuschelig, fast schon plüschig geht’s im Inneren zu. Wer das Kinnteil in einem Durchgang schließen will, braucht etwas Übung

MOTORRAD-Fazit zum Shark Evoline Series 3

Das Bessere ist des Guten Feind. Und heißt in diesem Fall LS2, denn die Chinesen hatten ziemlich sicher den Shark als Vorbild – und machten fast alles gleich gut oder sogar besser. Was nichts daran ändert, dass der Shark mit seinem „180-Grad- Kinnteil“ immer noch ein guter Helm ist.

MOTORRAD-Urteil: gut

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote