Ausprobiert: Textiljacke Pharao Adventure

PS testete die Textiljacke - Pharao Adventure.

Foto: mps-Fotostudio

Die eigentlich für Enduristen konzipierte Jacke im Retro-Style fällt recht kurz aus und gibt deshalb auch auf dem Naked Bike ein ganz gutes Bild ab. Protektoren befinden sich an den Ellenbogen und den Schultern (siehe Kasten), eine Tasche für den optionalen Rückenprotektor ist vorhanden. An der Hüfte und den Ärmeln sind Weitenversteller angebracht, der Kragen und die Bündchen lassen sich via Klettverschluss ebenfalls individuell schließen. Ein -herausnehmbares Futter ist dabei. Taschen mit Druckknöpfen und Reißverschluss gibt es genug inklusive Handytasche innen. Das Obermaterial ist 100 Prozent Baumwolle, was die Adventure zu einer coolen Sommer-Jacke macht. Allerdings hat ihre Machart auch einen Nachteil, denn zermatschte Insekten lassen sich nicht wie bei einer Leder-jacke einfach mit einem Schwamm entfernen.

Protektorentest:
Durchschnittliche Restkraftwerte ermittelt in Anlehnung an EC-Norm 1621-1 durch www.sas-tec.de.
Ellbogen: Größe B; 27,3 kN
Schulter: Größe B; 27,3 kN
Fazit: In Ellbogen und Schulter sind identische, aber große Protektoren verbaut. Die Restkraftwerte sind mittelmäßig.

Preis: 199,95 Euro
Größen: M-XXL
Farben: Grau/Weiß/Schwarz plus Sponsoren-Sticker
Kontakt: wwww.polo-motorrad.de

PS-Urteil: Befriedigend

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote