Ausprobiert: Erbo-Rennregenkombi

Erbo-Rennregenkombi

Der Grip der Reifen bei Nässe hat sich in den letzten Jahren dramatisch verbessert. Höchste Zeit also, auch bekleidungstechnisch aufzurüsten. Mit einer Rennregenkombi.

Der deutsche Hersteller Erbo (Telefon 05274/489) schneidert einen Regenkombi, der bei den Kumpels für neidvolle Blicke sorgen wird. Weil dieses in dezentem Schwarz gehaltene Teil mittels Filzapplikationen die Möglichkeit bietet, die geliebten Knieschleifer auch im strömenden Regen spazieren zu fahren. Aber auch ohne die Schleifpads macht der Erbo eine gute Figur. Er sitzt wie eine zweite Haut und plustert sich deshalb auch bei Geschwindigkeiten über 200 km/h nicht auf. In puncto Dichtigkeit konnte der Kombi ebenfalls voll überzeugen. Der Nachteil: Fürs Anziehen sollte man etwas mehr Zeit einplanen, weil sich der Einstieg mit Stiefeln schwierig gestaltet. Weiterer Wermutstropfen: Der Grundpreis beträgt 307 Mark. Auf Wunsch bekommt man für 116 Mark Aufpreis eine Massanfertigung.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote