Platz 10 (bis 700 Euro): Speedware Coventry. 53 von 100 Punkten, 499,90 Euro, MOTORRAD-Urteil: ausreichend.

Speedware Coventry im Test

Vergleichstest Retro-Kombis (MOTORRAD 17/2017)

Die Speedware Coventry wurde in MOTORRAD 17/2017 gemeinsam mit 15 anderen Retro-Kombis zwischen 350 und 1600 Euro getestet, verglichen und bewertet.

Die Jacke Speedware Coventry besteht aus Denim-Polyamidgewebe. Sie ist für 299,95 Euro ausschließlich in Blau und in den Größen XS bis 4XL erhältlich. Die Speedware Coventry wiegt 1,60 Kilogramm und wird in Pakistan gefertigt.

Die Hose Speedware Coventry besteht aus Denim-Polyamidgewebe. Sie ist für 199,95 Euro ausschließlich in Blau und in den Größen 30 bis 40 erhältlich. Die Speedware Coventry wiegt 1,10 kg und wird in Pakistan gefertigt.

Anbieter: Hein Gericke, www.hein-gericke.de

Anzeige

Positiv aufgefallen an der Speedware Coventry

  • Verarbeitung sehr ordentlich, hochwertige Metallknöpfe;
  • super bei Hitze in der Stadt, sehr luftig und angenehm, tragefreundliches Baumwollfutter;
  • Hosenbeine lie- gen gut an Stiefeln/Schuhen an;
  • gute Schlagdämpfungswerte bei Protektorenausstattung;
  • geringstes Gewicht im Test

Negativ aufgefallen an der Speedware Coventry

  • Extrem viel Zugluft schon ab 80 km/h, Jacke bläht sich auf und flattert, Hose ebenfalls mit leichter Flatterneigung, für Landstraßentouren komplett ungeeignet, weil Fahrer schnell auskühlt;
  • Protektorensitz mangelhaft, verdrehen sich äußerst leicht;
  • dünnes Obermate- rial; Passformschwächen, Ärmel viel zu kurz, Hosenbeine dürften gerne länger ausfallen;
  • Knopfleiste an Front umständlich im Alltag

Foto: mps-Fotostudio

MOTORRAD-Fazit Speedware Coventry

Die Speedware Coventry bietet weder Sicherheit noch Tourentauglichkeit. Mini-Einsatzspektrum für die Stadt – für Motorradbekleidung ist das zu wenig. Schwach!

MOTORRAD-Urteil: ausreichend

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote