Platz 1 (bis 700 Euro): Spidi Tank/Fatigue. 80 von 100 Punkten, 695,60 Euro, MOTORRAD-Urteil: sehr gut, Kauftipp.

Spidi Tank/Fatigue im Test (Kauftipp)

Vergleichstest Retro-Kombis (MOTORRAD 17/2017)

Die Spidi Tank/Fatigue wurde in MOTORRAD 17/2017 gemeinsam mit 15 anderen Retro-Kombis zwischen 350 und 1600 Euro getestet, verglichen und bewertet.

Die Jacke Spidi Tank besteht aus Rindsleder. Sie ist für 479,90 Euro ausschließlich in Schwarz und in den Größen 46 bis 58 erhältlich; ein optionaler Rückenprotektor kostet 54,90 Euro. Die Spidi Tank wiegt 2,57 Kilogramm und wird in der Ukraine gefertigt.

Die Hose Spidi Fatigue besteht aus Ripstop-Polyestergewebe. Sie ist für 149,90 Euro in Oliv und Anthrazit und in den Größen 28 bis 40 erhältlich; optionale Hüftprotektoren kosten 10,90 Euro. Die Spidi Fatigue wiegt 1,15 kg und wird in China gefertigt.

Anbieter: Spidi Sport, www.spidi.com


Spidi Tank

€ 479,90* bei Amazon kaufen

*Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung

Anzeige

Positiv aufgefallen an der Spidi Tank/Fatigue

  • Lederqualität bei Jacke hervorragend, geschmeidig im Griff;
  • robuster Front-Metallreißverschluss;
  • Ellenbogen- und Schulterprotektoren umschließen vorbildlich, gute Schlagdämpfungswerte;
  • Hose sitzt körpernah, aber bequem, Jacke sehr tragefreundlich;
  • herausnehmbares Thermofutter

Negativ aufgefallen an der Spidi Tank/Fatigue

  • Hosenbeine etwas zu kurz;
  • dünnes Polyestergewebe bei Hose weckt wenig Vertrauen;
  • Knieprotektoren drücken und scheuern unangenehm;
  • Rückenprotektor reicht nur bis Lendenwirbel;
  • Innentasche an Jacke während Test gerissen;
  • Kragenknopf unpraktisch

Foto: mps-Fotostudio

MOTORRAD-Fazit Spidi Tank/Fatigue

Lederblouson im Stil der 1980er, Hose mit 1990er-Flair – Spidis moderne Interpretation von Retro. Qualität, Sicherheit und Tragekomfort stimmen. Tolle Kombi!

MOTORRAD-Urteil: gut

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote