Ausprobiert: Winterreifen (Archivversion)

Weiß-Sagung

Motorradfahren im Winter kann durchaus Spaß machen – mit dem passenden Fahrzeug und geeigneten Reifen. Vier Gummipaarungen, die dem Schnee die Zähne zeigen wollen.

Beim ersten Schnee kommen viele Autofahrer ganz schön ins Schleudern – Winterreifen in der Garage bieten wenig Grip. Motorradfahrer sind meist schlauer: Sie motten nicht nur die Reifen, sondern das ganze Fahrzeug im Herbst ein.Aber einige Unverdrossene scheuen weder Kälte noch Schnee und frönen auch im Winter ihrem Hobby Motorradfahren - warm eingepackt und mit einer leichten Enduro macht der Winter besonders viel Spaß. Und damit die Haftung auf glattem Untergrund nicht allzu früh verloren geht, montieren alte (Schnee-)Hasen entsprechende Gummis. Vier griffigen Paarungen fühlte MOTORRAD vergangenen Winter im tief verschneiten Hochschwarzwald auf die Zähne.Außer drei grobstolligen Enduroreifen zeigte ein in Deutschland nicht zugelassener Spikes-Reifen vom schwedischen Hersteller Trelleborg, was auf weißem Untergrund möglich ist. Doch der nahezu grenzenlose Grip auf Schnee und Eis wird mit wildem Schlingern und Rutschen auf nacktem Asphalt teuer erkauft.Ein paar allgemeine Tipps: Um bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt mehr Grip aufzubauen, sollten Winterreifen mit wenig Luftdruck gefahren werden. Auf schneefreien Straßen führt ein Druck von etwa einem Bar – wie er im Test gefahren wurde – zwar zu hohen Lenkkräften und Pendelneigung, dafür greifen die Stollen auf Schnee und Eis wesentlich besser. Voraussetzung: Reifenhalter, damit sich der Reifen nicht auf der Felge dreht. Wenig wintertauglich sind Straßenreifen und Stollenreifen mit harter Gummimischung oder abgerundeten Profilblöcken. Das verdeutlichen die Pirelli MT 21, die im Schnee gegenüber den weichen Mitbewerbern deutlich abfallen.
Anzeige

Reifen: Winterreifen (Ausprobiert) (Archivversion) - Mefo (hart)

TypMFC 14 grün 75 Shore MFC 11 Stone MasterGefahrene Dimensionen90/90-21 54R M+S 120/90-18 71P M+SPreis101,32 Mark 133 MarkFahrverhaltenAsphalt, Teerbefriedigend befriedigendSchneegut gutHarter Schnee, Eisbefriedigend bis ausreichend befriedigend bis ausreichendAnbieter Mefo Sport, Mühläckerstraße 1, 97520 Röthlein, Telefon 09723/91910, Fax 09723/919119, www.mefo.de BemerkungenBeide Reifen sind straßenzugelassen. Mit 18 Millimetern auffällig hohe Profilblöcke beim Stone Master. FazitHarmonische Paarung, die sich auch auf Asphalt noch einigermaßen fahren lässt. Driftkontolle, Grip und Stabilität auf weichem Schnee sind gut – auf hartem Schnee und Eis noch akzeptabel. Dank Straßenzulassung eine legale Möglichkeit, dem Schnee die Zähne zu zeigen.

Reifen: Winterreifen (Ausprobiert) (Archivversion) - Mefo (weich)

TypMFC 14 blau, soft MFC 16 super-soft Sand-MasterGefahrene Dimensionen90/90-21 54S 120/90-18 71MPreis104,64 Mark 136,12 MarkFahrverhaltenAsphalt, Teerbefriedigend bis ausreichend befriedigendSchneegut bis sehr gut gutHarter Schnee, Eisbefriedigend befriedigendAnbieter Mefo Sport, Mühläckerstraße 1, 97520 Röthlein, Telefon 09723/91910, Fax 09723/919119, www.mefo.deBemerkungenDer Vorderreifen besitzt eine Straßenzulassung, der Hinterreifen nicht. Schon leichtes Bremsen oder Gasgeben hinterlässt schwarze Stiche auf dem Asphalt. FazitGut harmonierende Reifenpaarung, die auf Asphalt aufgrund der extrem weichen Gummimischung früh zu rutschen beginnt. Driftkontrolle, Grip und Stabilität auf weichem Schnee sind gut bis sehr gut. Auf hartem Schnee und Eis bauen die Reifen noch erstaunlich viel Grip auf.

Reifen: Winterreifen (Ausprobiert) (Archivversion) - Pirelli

TypMT 21 Rallye Cross MT 21 Rallye CrossGefahrene Dimensionen90/90-21 54R 140/80-18 70 RPreisxxx Mark xxx MarkFahrverhaltenAsphalt, Teergut bis sehr gut gut bis sehr gutSchneebefriedigend befriedigendHarter Schnee, Eisausreichend bis mangelhaft ausreichend bis mangelhaftAnbieter Pirelli Motorrad-Reifen, Gneisenaustraße 15, 80992 München, Telefon 089/149080, Fax 089/14908534, www.metzeler.deBemerkungenBeide Reifen sind straßenzugelassen. FazitSehr harmonisches Pärchen, das auf Asphalt den besten Eindruck hinterlässt, jedoch trotz groben Profils in Schnee und Eis wenig ausrichtet. Der Grenzbereich auf glattem Terrain ist extrem schmal – wenn die Fuhre übers Vorderrad rutscht oder sich querstellt, ist es meist schon zu spät.

Reifen: Winterreifen (Ausprobiert) (Archivversion) - Trelleborg

TypMaxi Grip T 914 T 244 Winter FrictionGefahrene Dimensionen80/100-21 51M 4.40-18Preis103,66 Mark 528 MarkFahrverhaltenAsphalt, Teerbefriedigend bis ausreichend mangelhaftSchneegut sehr gutHarter Schnee, Eisbefriedigend sehr gutAnbieter Zupin Moto-Sport, Trostbergerstraße 26, 83301 Traunreut, Telefon 08669/8480, Fax 08669/848590, www.zupin.de BemerkungenDie Reifen besitzen keine Straßenzulassung. Die Länge der Stahlspikes am Hinterrad T 244 beträgt rund sieben Millimeter.FazitAußer auf weichem Schnee unharmonische Reifenpaarung. Die Spikes im Hinterreifen machen Asphaltfahrten zum Eiertanz und hinterlassen böse Kratzspuren im Belag. Der Grip auf Schnee und sogar Eis ist hingegen geradezu sensationell gut. Der Vorderreifen liegt irgendwo zwischen »Mefo hart« und »Mefo weich«.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote