Reifenempfehlung Suzuki XF 650 Freewind (Archivversion)

Viel Holz

Insgesamt acht verschiedene Reifenpaarungen gab der deutsche Importeur für die Suzuki Freewind bislang frei – erstaunlich viele. Ob sie alle zur erfolgreichen Soft-Enduro passen, soll diese Reifenempfehlung klären.

Zwei Dinge gleich vorweg, um Mißverständnissen vorzubeugen: Es handelt es sich um eine Empfehlung für die Suzuki XF 650 Freewind (Reifendimensionen vorn 100/90-19 57 H TL und hinten 130/80-17 65 H TL). Die Ergebnisse lassen sich nur ganz bedingt auf andere Enduros übertragen. Eine Empfehlung ist auch kein extrem zeit- und kostenintensiven Reifentest.Wichtige Reifentest-Kriterien, wie etwa Geländetauglichkeit, Verschleiß und Naßhaftung bleiben deshalb unberücksichtigt. Ebenso wie das Grenzbereichverhalten, also Haftungsreserven und Zweipersonenstabilität – guten Gewissens nur auf der Rennstrecke zu ermitteln.Das Augenmerk lag auf den Handlingeigenschaften, dem Fahrkomfort, möglichst neutralem Fahrverhalten in Schräglage und der Stabilität der Freewind bei Vollbremsungen. Außerdem überprüften die Tester die Neigung zum Shimmy, also Lenkerflattern im Geschwindigkeitsbereich zwischen 100 und 60 km/h, das Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage und – last but not least – ob die Freewind bei Vollgas auf der Autobahn zu pendeln beginnt.Der etwa 60 Kilometer lange Testkurs bot alles, was einem im Alltagsbetrieb unter die Räder kommen kann: längsrillengespickte Autobahnabschnitte ebenso wie Landstraßen aller Kategorien – vom griffigen Kurvengeschlängel bis hin zu bitumenverschandelten Holperpisten.Und das Fazit? Erfreulich: Viele der Kandidaten bestätigten ihr gutes Testergebnis aus dem großen MOTORRAD-Enduroreifentest (Heft 10/1996) auch auf der Suzuki. Das Teilegutachten mit allen freigegebenen Reifen gibt’s kostenlos bei jedem autorisierten Suzuki-Händler.
Anzeige

Bridgestone TW 101/152 (Archivversion)

Der Alleskönner vom japanischen Hersteller Bridgestone: Der Trail Wing überzeugt durch gute Fahrstabilität, egal ob bei flotter Landstraßenfahrt oder Topspeed auf der Autobahn, leichtes Einlenkverhalten und befriedigende Haftung. Dank der guten Eigendämpfung bewegt sich die Freewind mit dieser Paarung wie auf Samtpfoten: Fahrbahnabsätze absorbiert der Trail Wing zuverlässig. Shimmy oder Aufstellneigung beim Bremsen in Schräglagen sind kein Thema. Eine empfehlenswerte Bereifung, die gut zur agilen Suzuki Freewind paßt.

Continental Avenue (Archivversion)

Eine Straßenbereifung, die nicht so recht mit der Suzuki Freewind harmoniert. Daß der recht griffige Avenue nicht besonders komfortabel abrollt, ist noch Geschmackssache. Aber in Sachen Handlichkeit und Stabilität stehen die Contis klar im Schatten der Konkurrenz. Schon ab 120 km/h neigt die Freewind zum ausgeprägten Pendeln. In Kurven fährt sie schwammig, läßt sich außerdem nicht sonderlich homogen einlenken. Dazu stellt sich die Suzuki beim Bremsen in Schräglage deutlich auf.

Metzeler Enduro 3 (Archivversion)

Wer mit der Freewind ab und an ins Gelände möchte, kommt am Metzeler Enduro 3 fast nicht vorbei. Wegen seines relativ grobstolligen Profils rollt der bayerische Pneu etwas lauter ab als die Konkurrenz, sein Grip überrascht aber selbst ambitionierte Straßenfahrer. Bei größerer Schräglage knickt der Enduro 3 gutmütig über die äußeren weichen Stollen weg. Abstriche muß man bei der Kurven- und Bremsstabilität machen, dafür überzeugen die Metzeler mit tadellosem Geradeauslauf.

Metzeler Enduro 4 (Archivversion)

Der straßen- und laufleistungsorientierte Reifen von Metzeler heißt Enduro 4. Bei der Brems- und vor allem der Kurvenstabilität verliert er etwas an Boden, dazu läßt sich die Suzuki mit dieser Paarung nicht ganz so präzise in Kurven einlenken. Dafür glänzt der komfortable Enduro 4 mit seinen beruhigenden Haftungsreserven, einer sehr guten Handlichkeit und einem tadellosen Geradeauslauf bei Höchstgeschwindigkeit: Selbst auf trennfugenübersäten Autobahnabschnitten läßt sich die Freewind nicht aus der Ruhe bringen.

Metzeler ME 33/ME Z2 (Archivversion)

Eine bewährte Paarung: der Metzeler ME 33 und der ME Z2. Diese Bereifung überzeugt durch Stabilität, vor allem bei Topspeed, aber auch bei flottem Kurvenräubern auf welligem Asphalt. Der Abrollkomfort dieser Klassiker geht in Ordnung, die Trockenhaftung ebenfalls. Sicherlich gibt es Bereifungen, mit der sich die Freewind noch handlicher einlenken läßt, trotzdem ist diese Paarung eine Empfehlung für alle, die ihre Freewind ausschließlich auf der Straße bewegen möchten.

Michelin T66/T66 X (Archivversion)

Die französischen Pneus liegen in Sachen Grip auf trockenen Straßen sogar noch vor den Metzeler Enduro 4. Mit den T66 mutiert die Freewind zum echten Kurvenstar, ein Tip für den sportlichen Fahrer. Dazu zeichnet sich diese Reifenpaarung durch ihre gute Lenkpräzision und sehr gute Kurven- und Höchstgeschwindigkeitsstabilität aus. Die Bremsstabilität ist akzeptabel. Shimmy und das unangenehme Aufstellen in Schräglage beim Bremsen ist mit den Michelin kein Thema. Beim Abrollkomfort liegt diese Bereifung ebenfalls ganz vorn.

Pirelli MT 60 (Archivversion)

Eigens für Funbikes vom Schlage einer KTM Duke konzipiert, paßt der MT 60 auch gut zur Freewind. Er zeichnet sich vor allem durch Grip sowie Stabilität in Schräglage und beim Bremsen aus. Bei Topspeed-Stabilität liegen die MT 60 beinahe auf dem Niveau der Metzeler Paarung ME 33/ME Z2, also waschechten Straßenreifen. Die Pirelli nehmen der Freewind nichts von ihrer Handlichkeit. Zudem läßt sie sich präzise in Kurven einlenken. Auch in Sachen Fahrkomfort liegt der MT 60 gut im Rennen, und Lenkerflattern provoziert er nicht.

Pirelli MT 80 (Archivversion)

Die Erstbereifung der MOTOTRRAD-Dauertest Freewind, eher für den Straßeneinsatz konzipiert, kommt aus dem Hause Pirelli. Der komfortbetonte MT 80 vermittelt ein sicheres, sattes Fahrgefühl, die Suzuki reagiert aber bei Topspeed etwas empfindlicher auf Längsrillen. Seine Zielgenauigkeit und die Kurvenstabilität gehen in Ordnung, der Grip ist überdurchschnittlich. Auch für den MT 80 ist Shimmy kein Thema, ebensowenig wie eine Aufstellneigung beim Bremsen in Schräglage.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote