Beschädigung (Archivversion)

Beschädigung

Dass ein regelmäßiger Kontrollblick auf die Reifen nicht schaden kann, zeigte sich beim MOTORRAD-Reifentest. Am BT 014-Hinterreifen bemerkte die Testcrew nach den ersten Kilometern einen etwa Daumennagel großen, harten und spröden Pfropfen im Laufflächengummi. Laut Bridgestone-Techniker Tim Röthig ein bislang unbekannter Fehler in der Herstellung, ausgelöst durch einen Fremdkörper in der Gummimischung. Beim Kunden wäre einen kostenloser Austausch des Reifens erforderlich.
Auch mechanische Beschädigungen an der Lauffläche, der Seitenwand oder ein fehlendes Ventilkäppchen können durch die regelmässige Überprüfung gesichtet werden. Speziell bei langen Autobahnetappen oder Rennstrecken-Heizerei ist eine solche Sichtkontrolle zu empfehlen. Und ganz wichtig bei schnellen Maschinen: der korrekte
Reifenluftdruck, damit die Kurven- und Fahreigenschaften nicht leiden und der Verschleiß verringert wird.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote