Bridgestone BT-021 Gibt mehr Gummi

Foto: fact
Der neue BT 021 erhielt mehr Profil für längere Lebensdauer.
Der neue BT 021 erhielt mehr Profil für längere Lebensdauer.
Bridgestone BT 021. Das Schicksal ist manchmal eben ein Schweinehund. So geschah es, dass genau im Zeitraum zwischen dem großen PS-Reifentest und dem Erscheinen der Ausgabe 5/2008 Bridge­stone den Vorderreifen des getesteten BT 021 leicht überarbeitet auf den Markt brachte. Somit testete PS die alte Variante des BT 021 F. Nur diese war zum Test ­verfügbar.

Speziell auf schweren Motorrädern des Kalibers BMW K 1200 S, Kawasaki GTR 1400 oder Yamaha FJR 1300 verschliss der Bridgestone-Vorderreifen zu schnell. Mittels erhöhter Profiltiefe wollten die Japaner die Lebensdauer des BT 021 F deutlich erhöhen, was PS zum Nachtest bewog. Dazu haben wir den Bridgestone-Vorderreifen in alter und neuer Version auf eine Yamaha R1 aufgezogen und auf dem eigentlichen Terrain des Reifens, der Landstraße, auf mögliche Veränderungen im Fahrverhalten überprüft.

Ergebnis: Während der Testfahrten verhielten sich beide Vorderreifen sehr ähnlich. Auch das Handling des neuen, etwas schwereren Vorderreifens war auf dem Niveau des Vorgängers. Mit dem neuen Bridgestone BT 021 F dürfte dem Kunden nun eine höhere Laufleistung ohne sonstige Einbußen zur Verfügung stehen – das Paket passt! Wer zuschlagen will, sollte allerdings beim Reifenhändler auf Folgendes achten: Der teilweise noch im Umlauf ­befindliche alte BT 021 F trägt vor der DOT-Nummer die Kennung VDB, der neue die Kennung VDD. Also, Augen auf beim Reifenkauf!

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote