Gesprächsbereit (Archivversion) Das sagen die Motorrad-Reifenhersteller

Freigabe vorhanden: trotzdem ein erheblicher Mangel bei der HU?

Avon Tyres
„Im Sommer letzten Jahres gab es sehr vereinzelt Fälle mit nicht anerkannten Reifenfreigaben. Die Beanstandungen konnten aber im telefonischen Gespräch mit der jeweiligen Prüfstelle geklärt werden.“

Bridgestone
„Sollte es zu Problemen kommen, versuchen wir die Situation zu klären. Nicht selten hilft ein Gespräch des zuständigen Prüfers mit unserem technischen Kundendienst.“

Continental
„Unsere Unbedenklichkeitsbescheinigungen beziehen sich im Moment nicht auf eine Größenänderung. Sobald die Neuregelung rechtlich abgesichert ist, werden wir die gegebenen Möglichkeiten prüfen und entsprechend anwenden. “

Dunlop
„Bislang gab es mit den Freigabedokumenten keine Probleme. Grundsätzlich begrüßen wir jede Vereinfachung des Freigabeprozesses. Unsere Freigaben erstellen wir schon seit Jahren selbst.“

Metzeler, Pirelli
„Um zukünftig Ansatzpunkte seitens der Überwachungsorganisationen zu vermeiden, sind die Reifenhersteller gerade dabei, Unbedenklichkeitsbescheinigungen noch eindeutiger zu formulieren.“

Michelin
„Wir sehen die Neuregelung grundsätzlich positiv. Freigaben mit von der Serienbereifung abweichenden Dimensionen stellen eine nützliche Ergänzung für den Motorradfahrer dar.“

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote