Kauftipp Reifentest Teil 3 - Großenduro-Reifen (MOTORRAD 14/2015) Continental TKC 70

Der Großenduro-Reifen Continental TKC 70 hat im Reifen-Konzeptvergleich in MOTORRAD 14/2015 das Prädikat "Kauftipp (Alltag/Gelände)" erzielt.

Foto: mps-Studio

Gewicht: vorne 5,0 kg, hinten 7,6 kg

Herstellungsland: Deutschland

Infos/Freigaben: Continental Reifen, Tel. 05 11/9 38 01, www.conti-moto.de

Bewertung

Landstraße/Autobahn: (119 Punkte, Platz 3) Der Blick aufs Profil macht klar – beim TKC 70 handelt es sich nicht um einen echten Straßenreifen. Und doch gefällt der Semi-Offroader beim flotten Kurvenwetz auf der Landstraße durch seine Handlichkeit und satte Haftreserven. Konzeptbedingt muss man allerdings in Schräglagen leichte Walkbewegungen in Kauf nehmen. Allerdings bringen diese den Continental TKC 70 schnell auf Temperatur, und auch in puncto Rückmeldung gefällt der Hannoveraner durch seinen breiten Grenzbereich.

Nasstest: (92 Punkte, Platz 2) „Nur“ Platz zwei, doch den erreicht der Continental TKC 70 mit hervorragender Punktzahl. Der Grobstoller kommt im Nassen schnell auf Temperatur und glänzt dann mit guter Rückmeldung für seine Haftreserven. Auf dem bewäs­serten Testkurs und in der Bremsgasse bleibt er den mehr straßenorientierten Konkurrenten von Dunlop und Michelin dicht auf den Fersen.

Gelände: (33 Punkte, Platz 3) Auf losem Untergrund kann sich der leicht erhöhte Negativanteil des Continental TKC 70 gut verzahnen, weshalb er problemlos in der Staubwolke den deutlich grobstolligeren Testkandidaten TKC 80 und Karoo 3 folgen kann.

Fazit: In Sachen Stabilität muss sich der Continental TKC 70 klar hinter Trailsmart und Road 4 Trail einordnen. Wer aber einen tollen Mix aus Straßen- und Geländeperformance wünscht, greift zu diesem Conti.

MOTORRAD-Urteil: Platz 3 - 244 Punkte

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote