Lenkerschlagen/ Kickback (Archivversion) Was ist das uns woher kommts

Lenkerschlagen oder neudeutsch Kickback ist eine Erscheinung, die in letzter Zeit immer öfters für Schlagzeilen sorgt. Jüngstes Beispiel: die Suzuki TL 1000 S, die deswegen per Rückrufaktion werksseitig mit einem Lenkungsdämpfer nachgerüstet wurde.Das Lenkerschlagen, früher eigentlich nur bei hohen Geschwindigkeiten bekannt, tritt bei modernen Motorrädern in der Beschleunigungsphase bereits bei mittleren Tempi ab zirka 80 km/h auf und kann sogar zum Sturz führen.Die Ursachen sind vielfältig. Auslöser ist aber immer eine Bodenunebenheit, nach deren Überfahren das Vorderrad kurzzeitig den Fahrbahnkontakt verliert. Beim Aufsetzen erhält die Frontpartie vor allem in Schräglage einen Impuls, der die gesamte Vorderradaufhängung zu einer Drehung um die Lenkachse anregt. Abhängig von der Fahrbahn und dem Motorrad kann die Anregung so stark sein, daß der Lenker blitzartig von Anschlag zu Anschlag pendelt und je nach Fahrzeug mehr oder weniger lang mit der Eigenfrequenz des Lenksystems nachschwingt.Durch die geringen Fahrzeuggewichte, den kurzen Radstand und das hohe Antriebsmoment moderner Motorräder hebt beim Beschleunigen durch die dynamische Radlastverlagerung das Vorderrad viel eher ab als bei älteren Maschinen. Zusätzlich fördert der Trend zu immer breiteren Reifen diese Erscheinung. Und die Dämpfungseigenschaften unterschiedlicher Pneus wirken sich extrem auf die Intensität des Lenkerschlagens aus. Wirkliche Abhilfe kann in kritischen Fällen aber nur ein optimal abgestimmter Lenkungsdämpfer bringen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote