Lexikon: Reifenlatsch (Archivversion) Reifenlatsch

Bezeichnet die Reifenaufstandsfläche, also den Teil des Reifens, der mit dem Boden (der Fahrbahn) in Kontakt ist. Die Größe dieser Fläche hängt von folgenden Faktoren ab: Radlast, Reifenluftdruck (höherer Druck = kleinerer Latsch), Reifenbreite, Reifenbauart (Steifigkeit).

Im Fahrbetrieb ist der Reifenlatsch maßgeblich für die Kraftübertragung verantwortlich, ganz besonders bei Kurvenfahrt sowie bei Beschleunigungs- und Bremsvorgängen. Eine größere Aufstandsfläche kann höhere Kräfte übertragen, führt jedoch – wenn auch nur marginal – aufgrund der höheren Reibung zu einem höheren Kraftstoffverbrauch. Außerdem besteht bei extremer Nässe früher die Gefahr von Aquaplaning durch Aufschwimmen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote