Metzeler Lasertec Neuer Reifen, alter Schein

Youngtimer- und Mittelklassebesitzer aufgepasst: Von Metzeler gibt es mit dem Lasertec einen neuen Diagonalreifen für nicht zu starke oder nicht mehr ganz frische Bikes. Er soll die vier bewährten
Diagonalreifen-Produktserien für Mittelklasse-Motorräder, den ME 33 Laser/ME 55 A Metronic, ME 330/550, Perfect ME 99A und ME 1, in den gängigen Größen ersetzen. Dank einer neuen Gummimischung mit höherem Silica-Anteil verspricht Metzeler eine deutlich verbesserte Haftung bei Trockenheit wie Regen, ohne dass die Laufleistung darunter leide. Abgeleitet ist die Gummimischung vom sportlicheren Radialreifen Roadtec Z6, während das Profil vom bekannten Klassiker ME 33 Laser/ME 55 A Metronic übernommen wurde.
Auf einer Kawasaki ER-5, Moto Guzzi Breva und Triumph Thruxton 900 konnte die neue Allzweckwaffe auf den kurvigen Landstraßen des Schwarzwalds beweisen, was in ihr steckt. Bereits auf den ersten Metern stellt sich ein vertrautes Gefühl ein. Der Lasertec liefert auch mit zunehmender Schräglage eine gute Rückmeldung und gibt sich in Sachen Handling, Neutralität und Stabilität problemlos. Vor allem bei der in den Dimensionen 110/70-17 und 130/70-17 bereiften Kawasaki ER-5 ist die Handlichkeit frappierend. Ebenso überzeugend präsentiert sich der neue Reifen hinsichtlich seiner Nasshaftung.
Unter www.metzelermoto.de sind alle Freigaben zu finden. Wichtig zu wissen: Der Lasertec, dessen Preis sich auf dem Niveau der oben genannten Diagonalreifen bewegen wird, ist mit diesen kombinierbar. So kann zum Beispiel ein Lasertec am Vorderrad in Verbindung mit einem ME 55 A Metronic gefahren werden. sek

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote