Fahrbericht Dunlop StreetSmart.

Fahrbericht Dunlop StreetSmart Motorradreifen für Youngtimer und aktuelle Modelle

Der neue Dunlop StreetSmart ist für Youngtimer und aktuelle Mittelklasse-Modelle gedacht. Im Fahrbericht musste er bei acht Grad und Regen zeigen, was er kann.

Foto: Dunlop
Fahrbericht Dunlop StreetSmart.
Fahrbericht Dunlop StreetSmart.

Neue Reifen sind das einfachste und günstigste Fahrwerkstuning. Dieser alte Spruch gilt noch immer. Kippelig oder träge im Kurvenverhalten, nervös oder stabil beim Geradeauslauf, darüber entscheiden die Reifen nicht nur am Rande.

Anzeige

Dunlop StreetSmart mit optimierter Silica-Mischung

Mit dem Dunlop StreetSmart als Nachfolger von Arrowmax GT 501 und D 103 will Dunlop die stetig wachsende Zielgruppe der Youngtimer und Mittelklasse-Maschinen bedienen. Eine optimierte Silica-Mischung und die hinsichtlich der Wasserverdrängung verbesserte Profilgestaltung sollen dem Diagonal-Tourenreifen zu überzeugender Laufleistung sowie guter Haftung bei Nässe verhelfen.

Erklärtes Entwicklungsziel war außerdem ein neutrales Einlenkverhalten, der neue Dunlop StreetSmart soll weder träge noch kippelig fahren oder gar hinterhältig abklappen.

In dieser Disziplin wie auch in der Nasshaftung lieferte der Dunlop StreetSmart bei der Präsentation eine überzeugende Vorstellung ab. Selbst eine originale BMW R 90 S gewann an Neutralität beim Einlenken in enge Ecken, die Honda CB 750 Four fuhr erfreulich agil und zeigte keinerlei Tücken.

Anzeige

Auf abtrocknender Strecke überraschten die fabrikneuen Klassiker vom Schlage einer Triumph Bonneville T100 oder Kawasaki W 800 durch frühen Bodenkontakt abstehender Teile, bei gleichzeitig völlig neutralem Fahrverhalten. Hier können die Reifen eindeutig mehr als die Fahrwerke, bieten beruhigende Reserven.

Über die Haltbarkeit müssen künftige Reifentests Auskunft geben, über alle verfügbaren Freigaben informieren der freundliche Reifenhändler oder der Hersteller unter www.dunlop.de.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote