Nasshaftung

Bei Nässe stellen nicht nur die Datenaufzeichnungen klar: Hier trennt sich die Spreu vom Weizen.

Die permanent bewässerte Goodyear-Teststrecke im südfranzösischen Mireval war dieses Mal der Prüfstein für das Nassfahrverhalten. Auf der 1636 Meter langen Rundstrecke wechseln sich griffige und glatte Straßenbeläge ab. Speziell die glitschigen Abschnitte mit geringen Reibwerten lassen eine genaue Beurteilung des Nassgripniveaus und die eindeutige Unterscheidung zwischen mehr oder weniger haftfähigen Gummimischungen zu. Neben der Differenz in den Rundenzeiten ist auch das Grenzbereichverhalten und ein präzises Einlenkverhalten ein Indiz dafür, dass die Entwicklungsabteilungen das Kapitel Nasshaftung im Lastenheft ganz oben aufgeführt hatten.
Klarer Chef im glitschigen Ring: der Michelin Pilot Power, für den die Franzosen eine exzellente Gummimischung ausgetüftelt haben, die im direkten Vergleich nicht nur dem großen Konkurrenten Bridgestone, sondern allen Mitbewerbern auf und davon fährt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote