Reifen (Archivversion)

Wer seine GS weiterhin mit den Erstausrüster-Reifen Metzeler Tourance besohlt, macht grundsätzlich nichts falsch. Der Tourance bietet ordentlichen Grip, gibt sich angenehm neu-tral sowie spurstabil und passt damit sehr gut zu den unkomplizierten Touring-Eigenschaften einer GS. Die Weiterentwicklung aus dem gleichen Haus, der noch relativ neue Metzeler Tourance EXP, kann seinen Entwicklungsvorsprung hingegen auf der 1200er von 2004 nicht umsetzen. Grund: die leichteren Räder des älteren Modells, mit denen der Tourance EXP überhandlich, fast kippelig wirkt. Dagegen gefiel er auf der aktuellen GS im großen Enduro-Reifentest (MOTORRAD 11/2008) mit insgesamt guten Leistungen. Die Stunde des EXP schlägt bei nassem Wetter. Da macht ihm keiner was vor.

Für alle, die mit der BMW gerne eine sportliche Gangart anschlagen, bietet Continental mit dem Trail Attack einen passenden Reifen. Der Conti überzeugte im Reifentest mit den besten Haftungs- und erfreulicherweise auch Verschleißwerten. Doch auf dem 2004er-Modell vermittelt der Conti nicht die Stabilität und das satte Fahrgefühl, das sich vor allem sensiblere und vorsichtigere Fahrernaturen wünschen. Wobei wie oben erwähnt der gebotete Grip über alle Zweifel erhaben ist.

Gute Allrounder sind die Bridgestone Battle Wing BW 501/BW 502. Nicht von ungefähr gehört die japanische Paarung aktuell zur Erstausrüster-Bereifung. Ähnlich unkompliziert im Fahrverhalten wie der Tourance, aber noch etwas handlicher und stabiler in Schräglage, ist der Bridgestone der ausgewogenste Pneu. Ein Wermuts-
tropfen: Bei der Verschleißmessung im Reifentest landete er nur im hinteren Mittelfeld.

Fazit: Der Metzeler Tourance und der noch einen Tick überlegene Bridgestone Battle Wing sind für Tourer und Alltagsfahrer die beste Wahl, der Conti passt für die Sportlerfraktion und der Metzeler EXP für alle, die oft im Nassen unterwegs sind.


+2 Punkte in Fahrwerk für 190 Euro Bridgestone BW 501/502

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote