Reifenempfehlung für Kawasaki ZX-6R (Archivversion) Das schwarze Mehr

Kawasakis 600er Brenner hat die Halbzeit im MOTORRAD-Langstreckentest hinter sich. Genug Zeit zu erproben, mit welcher der aktuellen Reifenpaarungen die ZX-6R am besten fährt.

»Keine besonderen Vorkommnisse« sind im Fahrtenbuch der Kawasaki bis Kilometerstand 30 000 verzeichnet. Was nicht heißt, daß es nichts zu meckern gab. So mußten die Bremsscheiben nach 14 000 Kilometern ersetzt werden, um das lästige Rubbeln abzustellen. Und der Kupplungszug riß bei Kilometerstand 20 150. Helle Freude bereitete dagegen der bärenstarke Motor, der selbst hubraumverwöhnte Touren-Spezies durch seinen satten Durchzug und seine Laufkultur überzeugte.Doch weil der Sportler hin und wieder beherzt um die Rennpiste gedroschen wurde, notierten die Heizer immer wieder heftiges Gabelflattern. Mit White-Power-Federn und modifizierten Dämpfungs-Teilen bestückt, reduzierte sich das Phänomen deutlich, völlig beseitigt ist es aber nicht. MOTORRAD wird weiterhin Ursachenforschung betreiben, da sich nach letzten Erkenntnissen eine ganze Reihe von ZX-6R-Fahrern im Sporteinsatz mit diesem Problem herumschlagen. Die Ergebnisse werden umgehend nachgereicht. Kawasaki-Piloten, die auf der Suche nach neuen Sohlen sind, erfahren dagegen schon jetzt, ob sich der eine oder andere Kritikpunkt am Fahrverhalten mit anderen Reifen abschwächen oder gar beseitigen läßt. Sechs Pärchen mußten zeigen, wie sie sich mit dem agilen Fahrwerk vertragen. Nicht bewertet wurden Verschleißverhalten und Naßhaftung, da beides nur in einem extrem aufwendigen Testverfahren zuverlässig ermittelt werden kann. Kästen unten:Reifenbezeichnungen von links nach rechtsBridgestone BT 50F/BT 50Dunlop D 204F/D 204 Sportmax IIMetzeler ME Z 1 Front/ME Z 1Michelin Macadam 90 XPirelli MTR 01/MTR 02Michelin TX 15/25, TX 15/25 Race

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote