Reifentest 2004 Folge 2: Supermoto-Reifen (Archivversion)

Reifentyp: vorn Podium, hinten Podium
Infos: www.mefo.de

Daten
Dimension: vorn 120/70 ZR 17, hinten 160/60 ZR 17
Herstellungsland: Korea
Gewicht: vorn 4,2 kg, hinten 5,5 kg
Maximale Profiltiefe: vorn 3,7 mm, hinten 4,9 mm
Bewertung
Kurvenverhalten
Als Nachfahre der bei Yokohama eingestellten Motorradreifen-Produktion muss sich Shinko erst einen Namen machen. Was mit dem Podium zunächst nicht problemlos gelingt. Die Haftungsgrenze ist früh erreicht, der Grenzbereich schmal, das Aufstellmoment deutlich spürbar. Allerdings rettet eine gelungene Grip-Balance, die das Hinterrad immer zuerst rutschen lässt, einen Teil des Vertrauens in den Reifen.
Nassfahrverhalten
Bei Nässe kann der Podium nicht überzeugen. Ein extrem früher Haftungsverlust erstickt die Suche nach der richtigen Linie bereits im Keim.
Fazit
Aller Anfang ist schwer. Nach noch akzeptabler Haftung
bei trockener Piste vergibt der Shinko Podium bei Nässe oder schmierigem, kalten Untergrund deutlich zu viel an Haftungs- und damit Sicherheitsreserven.



-Urteil: bedingt empfehlenswerter Reifen, der vor allem bei Nässe noch Nacharbeit vom Hersteller verlangt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote