Reifentest 2004 Folge 2: Supermoto-Reifen (Archivversion)

Reifentyp:
vorn Sportmax D 207 RR, hinten Sportmax D 207 RR
Infos: www.dunlop.de
Daten
Dimension: vorn 120/70 ZR 17, hinten 160/60 ZR 17
Herstellungsland: Frankreich
Gewicht: vorn 3,5 kg, hinten 4,8 kg
Maximale Profiltiefe: vorn 4,0 mm, hinten 4,1 mm
Bewertung
Kurvenverhalten
Handling ist die starke Seite des Sportmax. Der Dunlop flitzt nur so um die Ecken. Allerdings bezahlt er dafür mit indifferenter Lenkpräzision bei moderater Gangart und starker Aufstellneigung beim Bremsen. In Sachen Haftung hat der mittlerweile in die Jahre gekommene Sportsmann allerdings Terrain an die Konkurrenz verloren. Im Extrembereich fehlt dem Dunlop der Grip eines Conti oder Michelin.
Nassfahrverhalten
Wenn’s kühl und nass ist, bleiben Sportsmänner lieber
zu Hause. Das gilt auch für den Sportmax. Ohne auf seine Betriebstemperatur zu kommen, findet der D 207 nur schwer Traktion.
Fazit
Die Performance des Sportmax ist extrem von dessen Betriebstemperatur abhängig. Und die erreicht nur der,
der – im Wortsinn – einen heißen Reifen fährt. Zurückhaltende Fahrer, die obendrein auch mal bei Regen ausrücken, sind nicht die Zielgruppe des Dunlop.


-Urteil: empfehlenswerter Reifen
mit starkem Handling, akzeptabler Haftung im Trockenen, aber Schwächen bei Nässe.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote