Reifentest Teil 2: Sportreifen (Archivversion)

Hersteller: Avon-Reifen GmbH, Dortmunderstraße, 57234 Wilnsdorf Kundendienst: Telefon 02739/87440Reifentyp: Vorn Avon AzaroAV 35, hinten Avon Azaro AV 36Dimension: Vorn 120/70 ZR 17, hinten 180/55 ZR 17Reifenaufbau: Vorn Sidewall 2 Rayonlagen, Tread 2 Rayonlagen + 2 Aramid-Gürtellagen; hinten Sidewall 1 Rayonlage, Tread 1 Rayonlage + 1 Aramid-GürtellagenProduktionsdatum der Testreifen: vorn 1 KW 1998, hinten 33 KW 1997Effektive Breite: Vorn 122 mm, hinten 183 mmGewicht: Vorn 4,1 kg, hinten 6,1 kgPreise vorn/hinten 204 Mark/301 MarkIm Test gefahrener Luftdruck: Solo vorn/hinten 2,3/2,5 bar; mit Sozius 2,5/2,9 barDie MOTORRAD-WertungenKurvenverhalten: Platz 4 mit 152 PunktenEtwas teigig und schwerfällig in Wechselkurven, fällt es mit dem Azaro nicht leicht, der gewünschten Linie entlang zu balancieren. Dafür bürgt der sichere Grip des Avon Azaro in allen Schräglagen für ein souveränes Kurvengefühl, das nur im Grenzbereich der Haftfähigkeit durch rythmisches Aufschaukeln der Hinterhand getrübt wird. Fahrstabilität: Platz 4 mit 82 Punkten Komfortabel und ausreichend fahrstabil, vermasselt leider starkes Lenkerflattern (Shimmy) zwischen 70 und 90 km/h den Fahrspaß.Naßfahrverhalten: Platz 3 mit 68 PunktenAuf dem Nässe-Parcours überrascht der ungewöhnlich profilierte Avon mit guter Haftung und klarem, sicher beherrschbaren Grenzbereichverhalten.Wirtschaftlichkeit/Verschleiß: Platz 4 mit 47 PunktenGünstig im Preis, aber mit dem zweithöchsten Verschleiß, rangiert der Avon Azaro hier im Mittelfeld.Fazit: Ein Tourenreifen mit tadelloser Haftung, hohem Fahrkomfort und guter Hochgeschwin-digkeitsstabilität. Punkte verliert der Avon durch sein unwilliges Handling und den relativ hohen Verschleiß am Hinterrad.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote