Reifentest Teil 2: Sportreifen Bridgestone BT 016

Foto: Jahn
Gewicht: vorn 4,2 kg, hinten 6,6 kg
Herstellungsland: Japan
Infos/Freigaben: Bridgestone,Telefon 0 61 72/4 08 01, www.bridgestone-mc.de
Bewertung: 
Rennstrecke:

In der Summe eine fade Vorstellung auf dem Rundkurs. Im kalten Zustand lenkt der BT 016 träge ein, und beim Bremsen muss spürbar gegengelenkt werden, um die angepeilte Linie zu halten. Zwar verbessern sich nach zwei Runden die Fahreigenschaften, und der BT 016 kann durch gute Haftung und breiten Grenzbereich überzeugen. Allerdings fallen nach mehreren zügigen Runden starke Walkbewegungen am Hinterrad auf.

78 Punkte | Platz 5

Nasstest:

Der BT 016 muss in weiten Bögen um den Nasskurs bewegt werden. Und selbst dann rutscht der BT 016 immer noch schlagartig über beide Räder. Nicht nur die Rundenzeit ist schlecht, auch beim Bremsen bleiben die Werte hinter der Konkurrenz.

67 Punkte | Platz 6

Landstrasse:

Auch auf der Landstraße fehlt es bei kühleren Temperaturen an Rückmeldung. Erst mit steigenden Temperaturen stellt sich ein angenehmes Fahrgefühl ein, dann wird auch die zunächst träge Handlichkeit besser. Trotzdem fällt aber das erhöhte Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage auf.

79 Punkte | Platz 5

Fazit Schlechte Nassfahreigenschaften und wenig Rückmeldung an kalten Tagen reichen nur für Platz 6. Der Nachfolger ist bereits in der Entwicklung.
224 Punkte | 6. Platz

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote