Reifentest Teil 2: Sportreifen Dunlop Sportsmart

Foto: Jahn
Gewicht: vorn 4,5 kg, hinten 7,3 kg
Herstellungsland: Frankreich
Infos/Freigaben: Dunlop, Telefon 0 61 81/68 01, www.dunlop.de
Bewertung: 
Rennstrecke:

In den ersten Kurven will der Dunlop hart angefasst werden, bis er auf Betriebstemperatur ist. Dann aber überzeugt er durch gute Stabilität bis in hohe Schräglagen. Die Haftung ist auf sehr hohem Niveau, Rutscher kündigen sich durch einen gutmütigen Grenzbereich rechtzeitig an. Das Feedback von Vorder- und Hinterreifen ist insgesamt gut.

89 Punkte | Platz 2

Nasstest:

Der Sportsmart punktet mit einem sehr guten Einstand auf der Nassteststrecke. Die Haftung in Kurven liegt eindeutig über der Konkurrenz und auf dem Niveau des Michelin Power Pure. Durch den breiten Grenzbereich können Rutscher gut kontrolliert werden. Manko: die durchschnittlichen Bremswerte.

86 Punkte | Platz 2

Landstrasse:

Auch auf der Landstraße überzeugt der Sportsmart erst nach kurzer Aufwärmphase. Dann glänzt er aber mit hoher Stabilität und guter Rückmeldung. Die verschiedenen Gummimischungen vorn und hinten vermitteln ein angenehmes Gefühl in Schräglage. Unterm Strich fährt sich der Sportsmart allerdings ein wenig träger als der Conti.

86 Punkte | Platz 3

Fazit Was für ein Einstand: Den Spagat zwischen Nass- und Trockenhaftung meistert der Sportsmart am besten und wird somit verdienter Testsieger.
261 Punkte | 1. Platz

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel