Schraubertipp: Reifen flicken Lochnummer

Zu einem echten Motorrad-Abenteuer gehören oft technische Probleme, die fernab der Zivilisation gelöst werden müssen. Beispielsweise eine Reifenpanne.

Foto: Sdun
Reifen flicken - so geht's
Reifen flicken - so geht's
Ist schon ärgerlich, wenn dem Reifen mitten in der Pampa die Luft ausgeht und keine Werkstatt in Sicht ist. Endurofahrer kennen es meist und berichten gern am Stammtisch von ihren Pannen-Abenteuern. Bei vielen Plattfüßen reicht bereits ein Pannenspray à la Reifen-Pilot für eine Notreparatur – und das funktioniert ohne Radausbau. Ist das Loch oder der Riss allerdings zu groß, kommt man an der Demontage nicht vorbei, und Flickarbeit ist angesagt. Im Gepäck sollten dann vorhanden sein: Werkzeug zum Radausbau (das Bordwerkzeug genügt meist), Montierhebel, Flickzeug, Luftpumpe oder Druckluftkartuschen. MOTORRAD zeigt die Handgriffe, wie der Plattfuß in der freien Wildbahn behoben wird.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote