Test: Michelin Anakee

Reifentyp:
vorn Anakee,
hinten Anakee
Infos: www.michelin.de
DATEN
Dimension:
vorn 110/80 R 19, hinten 150/70 R 17
Herstellungsland: Spanien
Gewicht: vorn 4,8 kg, hinten 6,7 kg
Maximale Profiltiefe:
vorn 5,2 mm, hinten 8,0 mm
Produktions-Datum:
vorn 1804, hinten 3904
BEWERTUNG
Kurvenverhalten
137 Punkte, Platz 8
Durch zu viel Elastizität der weichen, im Schulterbereich unterbrochenen Profilblöcke und der instabilen Karkasse lässt es der Michelin Anakee auf der Honda Varadero an Kurvenstabilität und Lenkpräzision vermissen. Diese Eigenschaften wirken
sich auch auf die Kurvenhaftung und das Fahrverhalten mit Sozius nachteilig aus.
Nassfahrverhalten
118 Punkte*, Platz 2
Bei dieser Prüfung spielt der Michelin Anakee die Vorteile der weichen, griffigen Gummimischung gnadenlos aus. So schnell und sicher zischt kein anderer
grob profilierter Enduro-Pneu über die nasse Piste. Was dem Franzosen unterm Strich jedoch auch nicht weiterhilft.



*Bei Punktegleichstand entscheidet die schnellere Rundenzeit über die Platzierung.

-Fazit
Die hervorragenden Nasstestwerte können die deutlichen Schwächen im Kurvenverhalten bei trockener Strecke und mit Zuladung nicht kompensieren. Nein, der Michelin Anakee ist nicht für die Honda Varadero gemacht.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote