Testsieger Enduroreifen für die GS-Klasse (MOTORRAD 11/2016): Pirelli Scorpion Trail II.

Testsieger Enduroreifen für die GS-Klasse (MOTORRAD 11/2016) Pirelli Scorpion Trail II

Der Enduroreifen Pirelli Scorpion Trail II (120/70 R 19 und 170/60 R 17) hat im Vergleichstest in MOTORRAD 10/1016 das Prädikat "Testsieger" erzielt.

Foto: mps-Studio
Testsieger Enduroreifen für die GS-Klasse (MOTORRAD 11/2016): Pirelli Scorpion Trail II.
Testsieger Enduroreifen für die GS-Klasse (MOTORRAD 11/2016): Pirelli Scorpion Trail II.

Gewicht: vorne 5,2 kg, hinten 7,1 kg

Herstellungsland: Deutschland

Infos/Freigaben: Pirelli Deutschland, Tel. 0 61 63/7 10, www.pirellimoto.de

Bewertung

Landstraße/Alltag (neu: 137 Punkte, Platz 1; nach 4000 km: 135 Punkte, Platz 1: Mit toller Lenkpräzision und herausragender Stabilität läuft die Pirelli-bereifte GS auf kurvengespickten Landstraßen zur Bestform auf. Sportlicher geht es nimmer. Und auch bei flotter Geradeausfahrt bleibt die BMW trotz dieser auf Agilität ausgelegten Gummis erstaunlich stabil. Wer es provoziert, wird zwar eine minimale Unruhe spüren, doch diese bleibt absolut im unkritischen Bereich. Und selbst nachdem 4000 Kilometer an den Gummis geknabbert haben, bleibt der Pirelli Scorpion Trail II in der Dynamikwertung auf der Pole Position.

Nasstest (95 Punkte, Platz 1): Beschleunigen, bremsen, hinein in die Kurve. Auch auf regennassem Asphalt punktet der Pirelli Scorpion Trail II mit erstklassigem Feedback und viel Grip. Besonders toll: der breite Grenzbereich.

Verschleiß (91 Punkte, Platz 2): Ja, wir sind erstaunt. Mit diesem Abrieb hätten wir bei der Performance nicht gerechnet.

Anzeige

Fazit: Schon im letzten Jahr standen die Pirellis im schmalen Enduroformat (110/150) auf Platz 1. Und auch in der breiten 120/170-Dimension (die es nur als ZR-Reifen gibt) sind die Pirelli Scorpion Trail II das Maß der Dinge.

MOTORRAD-Wertung: 458 Punkte - Platz 1

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel