Testsieger Sportreifen 120/70 ZR 17 und 190/55 ZR 17 (MOTORRAD 10/2014) Metzeler Sportec M7 RR

Der Metzeler Sportec M7 RR hat im Vergleichstest Sportreifen 120/70 ZR 17 und 190/55 ZR 17 in MOTORRAD 10/2014 das Prädikat "Testsieger" erzielt.

Foto: mps-Studio

Infos/Freigaben: Pirelli Deutschland, Tel. 0 89/14 90 83 02, www.metzelermoto.de

Gewicht: vorn 4,2 kg, hinten 7,1 kg

Spezifikationen: M (nur Vorderreifen)

Herstellungsland: Deutschland

Rennstrecke (94 Punkte, Platz 2): Der M7 RR gibt sich schon beim Einrollen sehr handlich, und genauso schnell ist auch ein vertrauenerweckend gutes Gefühl für die Haftreserven da. Besonders gefällt das Feedback vom Vorderrad. Seine Konstruktion ermöglicht das Fahren enger Linien, und die überzeugende Stabilität bleibt auch nach einigen scharf gefahrenen Runden erhalten.

Landstraße (neu: 93 Punkte, Platz 1; nach 4000 km: 90 Punkte, Platz 2): Unhandlichkeit, verhaltene Rückmeldung und dürftige Lenkpräzision: Eigenschaften, die dem Vorgänger M5 angekreidet wurden, hat der backfrische M7 RR komplett abgelegt. Auch im Laufe der Kilometer bleiben die superben Eigenschaften auf der Landstraße auf hohem Niveau.

Nasstest (86 Punkte, Platz 4): Rutscht trotz des hohen Silica-Anteils früher als das Spitzentrio, bleibt aber gut beherrschbar.

Verschleiss (84 Punkte, Platz 2): Die ausgewogene Mischung, vorne ohne, hinten mit Bicompound, bürgt für hohe Laufleistung.

Anzeige

Fazit: Mit dem M7 RR schiebt sich Metzeler zurück in den Ring. Der Nachfolger des glücklosen M5 überzeugt vor allem im Alltag, wo er selbst die Kraft von PS-Boliden sicher auf den Asphalt brennt.

MOTORRAD-Urteil: Platz 1 - 447 Punkte

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel