Vergleich Nasshaftung Vergleich Nasshaftung

Alle, die sowieso niemals im Regen fahren, brauchen hier nicht weiterzulesen. Alle anderen sollten aufpassen, denn die Unterschiede, die auf der Nassteststrecke zu Tage treten, sind beachtlich. Das zeigt wiederum der Vergleich des besten (Michelin Pilot Power) und des schlechtesten Kandidaten (Bridgestone BT 014). Letzterer liegt auf der nur 1220 Meter langen Strecke nach einer Runde schon um 274 Meter oder 9,4 Sekunden zurück, und zwar bei identischem fahrerischen Einsatz. Im Klartext: Wer in der achten Runde auf dem BT 014 nicht ohnehin schon mit den Nerven am Ende ist, wird spätestens beim Überrundetwerden den Krempel hinwerfen. Wahrscheinlich sogar im wahrsten Wortsinn, denn der Tanz auf der Reifenhaftgrenze gestaltet sich mangels eindeutiger Rückmeldung als zermürbender Balanceakt. Und das, obgleich die Geschwindigkeit nahezu in jeder Phase (siehe Diagramm und Tabelle) zwischen fünf und zehn km/h unter der Pilot-Power-Pace liegt. Auf dem kann einer eventuellen Regenfahrt voller Vorfreude entgegengesehen werden, denn der Michelin schlägt sich selbst im Vergleich zu einem waschechten Regenreifen, der als Referenz diente (1.05,2 min), prima.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel