Verschleiß (Archivversion)

Die im Diagramm rechts aufgezeichneten Kurven der einzelnen Hinterrad-Testreifen machen deutlich, dass das Verschleißverhalten sehr unterschiedlich ausfallen kann. So arbeitet sich der Avon trotz seiner nur 5,5 Millimeter Anfangsprofiltiefe während der Testdistanz immer weiter ins Mittelfeld, während der Bridgestone in einer wesentlich steilerenTalfahrt sein Anfangsguthaben von 7,0 Millimeter rasch verspielt. Sehr resistent zeigt sich der Dunlop D 205, der zusammen mit dem Avon die höchste, aus dem tatsächlichen Abrieb hochgerechnete Lebensdauer erreicht. Eindeutiger Verlierer in diesem Testkriterium ist der Pirelli. Mit sechs Millimeter Profiltiefe aus dem Mittelfeld gestartet, fällt er bereits bei zwei Dritteln der Distanz unten raus. Auffallend bei allen Reifen, dass zu Beginn der Messung der Verschleiß etwa höher ausfällt und mit abnehmender Profiltiefe und einer dadurch vergrößerten Aufstandsfläche der Abrieb geringer wird. Die pralell auftretenden leichte Wellenform der Verschleißlinien im Diagramm hängt mit den äußeren Testbedingungen zusammen. So beeinflussen Fahrgeschwindigkeit, Art des Fahrbahnbelags und Temperatur die Höhe des Reifenverschleiß.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote