Amateur-Rallyes: Übersicht und Beratung (Archivversion) Rallye trail

Keine Rallye, aber gleichwohl ein Tipp für ambitionierte Offroad-Fans: der »Rallye Trail«, der bei Senftenberg ausgetragen wird und bei dem es drei Tage lang um
Tempo wie um Geschicklichkeit geht.

Nach drei Veranstaltungen war klar: der »Rallye Trail« trifft den
Nerv der heimischen Offroad-Szene, egal, ob auf einer Enduro, im Quad, im Geländewagen oder im Lkw unterwegs. Drei Tage lang
ist in einem ehemaligen Braunkohle-Tagebauwerk bei Senftenberg schwer was los. Rallye-Einsteiger im Sattel einer straßenzugelassenen Enduro sind dabei herzlich willkommen, sofern sie in der Lage sind, tiefe Sandpassagen oder extrem steile Auf- und Abfahrten
zu meistern – wer hier durchkommt, braucht sich vor den Dünen der Sahara nicht mehr zu fürchten. Neben diversen Sektionen, bei denen möglichst schnelle Rundenzeiten entscheidend sind, stehen auch einzelne Trail-Passagen auf dem Programm. Es geht also um Tempo wie um Geschicklichkeit – und um jede Menge Spaß und Action. Roadbook und Tripmaster sind für diese Veranstaltung nicht erforderlich. Das Nenngeld beinhaltet neben der Startgebühr die Benutzung des Camps auf dem Gelände.

lTermin: 28. 4. bis 1. 5. 2006 lNenngeld: 170 Euro pro Fahrer und Enduro lInfos: Offroad Pro Rallye & Event Management GmbH, Aiblinger Anger 5, 85560 Ebersberg, Telefon 08092/87865
lInternet: www.offroad-pro.de

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote