(Archivversion)

Suzuki- und Yamaha-Händler Wilfried Beinert hat sich auf den Vertrieb von Zubehör für den Transport von Motorrädern spezialisiert. Den kostenlosen Transportzubehör-Katalog gibt es unter Telefon 05241/92360 (Internet: www.beinert-online.de).

Was sind die häufigsten Fehler beim Transport eines Motorrads in einem Auto?
Der entscheidende Fehler ist das Unterschätzen der Gefahr, die bei einem Unfall von einem nicht ordentlich verspannten Motorrad ausgeht. Dass dabei enorme Kräfte auf den Fahrer und die vorn sitzenden Passagiere einwirken, die zu schweren Verletzungen oder gar zum Tod führen können, dürfte zumindest jenen nicht bewusst sein, die ihr Motorrad mit ungeeigneten Stricken oder gar beschädigten Spanngurten befestigen. Weitere Fehler sind Transportversuche mit auf Haupt- oder Seitenständer ruhender Maschine.
Worauf sollte man beim Verzurren seiner Maschine besonders achten?
Am wichtigsten ist, dass das Vorderrad vorn fest anliegt und seitlich gegen Wegrutschen gesichert ist. Das Motorrad sollte möglichst gewichtsneutral, also in der Mitte des Transporters stehend, mit vier geeigneten Spanngurten seitlich nach unten verzurrt werden.
Welche Vorteile bieten Ihre Produkte für den Motorradtransport?
In unsere Produkte fließen die Erfahrungen aus Rennsport und über 30 Jahren Werkstatttätigkeit ein. Dabei stehen die Sicherheit für Fahrer und Beifahrer sowie der schadenfreie Transport des Motorrads im Vordergrund. Wichtig ist
uns außerdem die schnelle und problemlose Ein-Mann-Bedienung beim Verspannen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote