Deutschland: Bonn und sein Umland (Archivversion) Beeindruckend: Bonner Museen

Erstaunlich bunt präsentiert sich die Bonner Museumslandschaft: Zeitgeschichte, Kunst, Natur und Technik. Die Kunst-
und Ausstellungshalle (Bundeskunsthalle) sowie das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland bilden mit dem
dazwischen liegenden städtischen Kunstmuseum Bonn das Rück-
grat der sehenswerten Bonner Museumsmeile.
Dazu gehören ferner das zoolo-
gische Museum Alexander Koenig (www.museum-koenig.de), die Bonner Zweigstelle des Deutschen Museums und die ifa-Galerie. Noch bis 7. Januar 2007 ist die Guggenheim-Ausstellung in
der Bundeskunsthalle (www.
kah-bonn.de) ein absolutes Muss für Kunstliebhaber. Leider zeigt
sie keine Bikes aus der legendären Motorrad-Ausstellung »The art
of the motorcycle«.
Ebenso wie die Bundeskunsthalle zählt das Haus der Geschichte (www.hdg.de) mehr als 500000 Besucher pro Jahr, der Eintritt ist frei. Viele zehntausend Exponate machen die Nachkriegsgeschichte in Ost und West lebendig. Auch Fahrzeuge gehören dazu, etwa Adenauers Dienst-Mercedes aus den 50er Jahren, eine Vespa
»Königin« aus dem gleichen Jahrzehnt oder eine Zündapp Combinette von 1964 – Gastgeschenk für den einmillionsten Gastarbeiter in Deutschland.
Nur noch bis 22. Oktober 2006 läuft die tolle Ausstellung zur
Geschichte der Rock-Musik, danach zieht sie ins Berliner Kronprinzenpalais. Neben Video-Clips, Hörproben oder Plattencovern sind sogar Motorräder und ihre Fahrer berücksichtigt – »Halb-
starke« und Rock ’n’ Roll gehörten mal untrennbar zusammen.
Stationen der Politik in Bonn macht der »Weg der Demokratie« zugänglich – zu Fuß oder unter www.wegderdemokratie.de
am Rechner. 1989 feierte Bonn seinen 2000. Geburtstag, das
erste römische Lager stammt aus dem Jahr 12 v. Chr. Reiche Fund-
stücke aus dieser Epoche zeigt das Rheinische Landesmuseum (www.rlmb.lvr.de).
Und noch bis 19. November
2006 »Roots – Wurzeln der Menschheit«: Funde des Neandertalers und diverser Frühmenschen. Bereits vor 14000 Jahren besiedelten Ur-Rheinländer den Bonner Raum, das belegen ein
frei gelegtes Doppelgrab und
der »Hund von Oberkassel«, der älteste Nachweis überhaupt für den Hund als Haustier.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote