Deutschland: Lipperland (Archivversion) Der Tourentip

Schauplatz dieses Tourentips ist eine kleine Region im Nordosten des Ruhrpotts, die sich ideal für einen Wochenendausflug aus der Mega-Metropole eignet. Wer die Tour nachfahren möchte, muß untenstehende Streckenskizze in eine Landkarte übertragen. Das praktische ACTION TEAM-Roadbook gibt es für diese Route leider nicht. Wer darauf dennoch nicht verzichten möchte, verlege seine Tour einfach etwas nach Osten oder Südwesten und kann dann auf den Tourenführer Siegerland/Sauerland für 9,90 Mark oder den Tourentip Nr. 14 (Hessisches Bergland/Sauerland) für fünf Mark plus Versandkosten zurückgreifen. Zu bestellen unter Telefon 0711/182-1229.

Anreise: Aus dem Norden oder Nordwesten kommend, die A 2 bis zum Autobahndreieck Löhne fahren und dann Richtung Vlotho und Kalletal orientieren. Aus dem Süden nimmt man die A 44, dann die A 33 bis Paderborn-Elsen und weiter über die B 1 nach Horn-Bad Meinberg.Übernachten: Alle Preise gelten für Doppelzimmer mit Frühstück: »Hotel zur Burg Sternberg«, Sternbergerstr. 37, 32699 Extertal-Linderhöfe, Telefon 05262/944-0, Fax 944-144, 128 Mark. »Hotel Stadt Lügde«, Marktplatz/Vordere Str. 35, 32676 Lügde, Telefon 05281/98070, Fax 980734, 120 Mark. Günstig und schön gelegen: »Berghotel Köterberg«, 32676 Lügde-Köterberg, Telefon 05283/659, Fax 1682, 80 Mark. Dazu kommen preiswerte Jugendherbergen in und nahe den Städten, zum Beispiel in Blomberg oder Detmold, und einige Campingplätze, beispielsweise bei Vlotho, Meierberg/Extertal oder Barntrup.Information: Verkehrsverein Lemgo e.V., Papenstr. 7, 32657 Lemgo, Telefon 05261/213-347 oder via Internet: http//www.lippe-online.deSehenswert: Viele der alten Dorf- und Stadtkerne, wie Lemgo, Blomberg oder Lügde, bieten neben Idylle auch Architekturinteressierten einiges. Auf der »Straße der Weser-Renaissance«, die im Süden des Lipperlands weitgehend dem Verlauf der B 1 entspricht, kann man einige Prachtbauten aus dem 16. Jahrhundert bewundern. Vielen Touristen ist das Hermannsdenkmal bei Detmold ein Muß - wenn man schon mal da ist, kann man auch hinfahren. Bei Horn-Bad Meinberg begeistern die Externsteine und die Atmosphäre um sie herum. Wenn man die Zeiten zu starken Andrangs meidet, dann sind die Felsnadeln ein Erlebnis, das man wirklich nicht auslassen sollte. Lohnenswert ist auch ein Besuch der Adlerwarte Berlebeck. Die beste Aussicht hat man vom Köterberg im Südosten des Lipperlandes.Literatur: Wie immer gut und solide ist der HB-Bildatlas »Ostwestfalen - Teutoburger Wald« (inklusive Lipperland) für 16,80 Mark. Ansonsten empfiehlt sich für das Lipperland im engeren Sinne der »Freizeitführer Ostwestfalen-Lippe (mit Paderborner Land)«, Wartberg Verlag, Gudensberg-Gleichen, 19,80 Mark.Karte: Auf den meisten Karten liegt das Lipperland im Anschnitt, ist also auf zwei Karten verteilt. Außer bei der ADAC-Regional-Karte »Weserbergland und Oberharz« /Deutschland Blatt 5), Maßstab 1:150 000, 12,80 Mark oder der Großblattausgabe der bewährten Generalkarte von Marco Polo, Blatt 3, Nordhessen/Niedersachsen Süd, für 12,80 Mark in 1:200 000.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote