Info (Archivversion)

Andalusien gilt als Sonnenparadies und lockt durch mediterran-mildes Klimas fast ganzjährig. Von Mitte März bis Anfang Juni, wenn die Zitrusbäume blühen und das Land vor Farbe überquillt, ist es ein besonderer Tipp.

Anreise:Wer mit dem eigenen Motorrad anreisen möchte, muss rund 2500 Kilometer und zwei bis drei Urlaubstage zusätzlich (einfache Strecke) veranschlagen. Außerdem fallen auf der Route Bordeaux – Burgos – Madrid – Cadiz etwa 85 Euro Mautgebühren an. Der Autozug bis Narbonne reduziert für durchschnittlich 400 Euro den Weg um gut ein Drittel. Die Alternativen sind Flug und Mietmotorrad (Adresse siehe unten). Für rund 250 Euro fliegt beispielsweise Iberia täglich von sieben deutschen Flughäfen nach Jerez.Literatur:Fundierte Hintergrundinfos und praktische Tipps bieten der 584 Seiten starke Band »Andalusien« aus dem Michael Müller Verlag und der 696 Seiten starke gleichnamige Band von Reise Know-How, beide 20 Euro. Kompakte Infos unterwegs bietet das DuMont-Reise-Taschenbuch »Andalusien« für 10,10 Euro. Stierkampfinteressierten ist der Klassiker »Tod am Nachmittag« von Ernest Hemingway empfohlen, Rowohlt, 10,10 Euro. Die beste Karte kommt von Mairs: Generalkarte »Andalusien«, 1:200.000, 6,55 Euro. Mietmotorräder:Der deutsche Veranstalter Sun Ride Tours vermietet in Chiclana de la Frontera (Telefon 0039-956497424, deutschsprachig) Honda FX Vigor 650. Sieben Tage ohne Kilometerbegrenzung kosten knapp 400 Euro inklusive Haftpflichtversicherung und Teilkasko. Geführte Touren auf Anfrage. Kontakt in Deutschland unter Telefon 06026/995933, Fax 995946 oder www.sunridetours.de.Aktivitäten:Wer zum Motorradfahren einen Ausgleichssport (Mountain Bike, Rennrad, Leichtathletik) sucht, wird in Chiclana bei Freizeit Aktiv fündig. Telefon in Deutschland 06257/93210 oder www.freizeit-aktiv.de. Reitausflüge bietet Cortijo de la Luz (siehe »Übernachten«).Übernachten:Für Individualreisende hält das Spanische Fremdenverkehrsamt (Adresse siehe unten) ein Übernachtungsverzeichnis bereit. Auch ohne Vorplanung findet man selbst in kleineren Orten zumindest eine einfache Pension oder privat vermietete Zimmer.Empfehlenswert:Cortijo de la Luz, Apartado 66, E-11140 Conil de la Frontera, Telefon 0034-626608235 (man spricht deutsch), Fax 956443429, e-mail: Biggi_Ru@gmx.de, Internet: www.Andalusienritt.de. Kleiner, gemütlicher Reiterhof im Hinterland der Küste. Übernachtung im DZ inklusive Frühstück pro Person rund 33 Euro. Las Truchas, Avenida de la Diputación, 11670 El Bosque, Telefon 0034-956716061, Fax 956716086, e-mail: las-truchas.tugasa@cadiz.org, Internet: www.cadiz.org/tugasa. Kleines, gemütliches Hotel vor den Toren des Naturparks Grazalema und an der Route der Weißen Dörfer. Übernachtung im DZ inklusive Frühstück pro Person ab 26 Euro. Für weitere Unterkünfte siehe auch Sun Ride Tours (»Motorradvermietung«) und Freizeit Aktiv (»Aktivitäten«).Informationen:Allgemeine Auskünfte sowie ein Unterkunftsverzeichnis sind beim Spanischen Fremdenverkehrsamt in München erhältlich, Telefon 089/53074611, Fax 53074620, e-mail: munich@tourspain.es. Weitere Büros in Frankfurt/Main (Telefon 069/725033), Düsseldorf (Telefon 0211/6803980) und Berlin (Telefon 030/8826543). Internet: www.tourspain.es.Gefahrene Strecke: zirka 600 KilometerZeitaufwand: drei Tage

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote