info (Archivversion)

Ein Großteil der größten Insel der Antillen besteht aus savannenartigen Ebenen, die von drei bis zu 2000 Meter hohen und zum Teil bewaldeten Gebirgszügen durchzogen sind. Weiße Karibikstrände bilden den äußeren Rahmen.

Dokumente: Deutsche und Österreicher benötigen einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepaß und eine Touristenkarte, die bei einer gebuchten Reise vom Veranstalter mitbesorgt wird und sonst beim zuständigen Konsulat anzufordern ist. Die Karte ist 30 Tage gültig, danach kann eine Verlängerung von jeweils maximal 30 Tagen über die Touristenbüros der Hotels beantragt werden. Reisezeit: Kuba verfügt über ein subtropisches Klima. In der Regenzeit von Mai bis Oktober sind kurze, heftige Nachmittagsschauer mit Gewittern an der Tagesordnung. Wer die Luftfeuchtigkeit scheut, sollte in der Trockenzeit von November bis April reisen. Während der Wintermonate können die Winde aus dem Norden empfindlich kalt sein. Gesundheit: Das Trinkwasser ist im allgemeinen gut, Leitungswasser sollte man aber trotzdem vorsichtshalber meiden. Außergewöhnliche Impfungen sind nicht nötig. In der Regenzeit empfiehlt sich die Mitnahme von Mückenschutzmitteln. Sonnenschutzpräparate nicht vergessen. Das kubanische Gesundheitssystem liegt weit über dem karibischen Normalniveau und verfügt über hervorragende Kliniken und Ärzte.Finanzen: Offizielle Währung ist der Peso cubano. Touristen können aber nur in US-Dollar bezahlen. Der Umtauschkurs variiert je nach der wirtschaftlichen Lage des Landes. Kreditkarten (Visa oder Mastercard) werden in den größeren Hotels sowie von Mietwagen- und Ausflugsunternehmen akzeptiert.Sicherheit: Kuba ist in bezug auf Gewaltdelikte noch immer eines der sichersten Reiseländer im karibischen Raum. Dennoch nehmen Diebstähle und Kreditkartenbetrügereien zu. Wertgegenstände sollte man nicht unbedingt zur Schau stellen, und es empfiehlt sich, nachts dunkle Straßenzüge zu meiden. Informationen: Auskünfte in Deutschland erteilt das Kubanische Fremdenverkehrsbüro, An der Hauptwache 7, 60313 Frankfurt. Telefon 069/ 28 83 22 - 23, Fax 29 66 64. In Havanna: Hauptbüro des Tourismusministeriums in der Calle 23 (La Rampa) 156, Vedado, Tel. 32 45 21, sowie das Büro im Hotel Habana Libre, Calle L Ecke 23 (Rampa) Tel. 30 50 11. Telefonvorwahl aus Deutschland: 00537. Die deutsche Botschaft in Havanna ist zu finden in der Calle 28, Nr. 313 zwischen 3. und 5. Straße, Miramar, Telefon 33 25 39, 33 25 69 und 33 24 60, Fax 33 15 86.Gefahrene Strecke etwa 1400 KilometerZeitaufwand: mindestens eine Woche

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote