Info

Von den Niederlanden bis Litauen sind wir einer Straße nachgefahren, die heute ohne besondere Bedeutung und Größe ist. Der Reiz liegt darin zu sehen, wie verbunden oder getrennt Ost und West heute sind. Eine »Route 66« ist die B1 sicherlich nicht, »but you get your kicks anyway«.

Reisezeit: Als Reisezeit bietet sich die ganze Motorradsaison an. Wer die Alleen der B1 jedoch in ihrem schönsten Grün erleben möchte, sollte den Frühsommer anvisieren.Übernachten: Entlang der Straße finden sich Unterkünfte jeglicher Kategorie. Ein Muß ist das im Text erwähnte »Zamek« in der Marienburg: Staroscinska 14, 82-200 Malbork, Telefon und Fax 00 48- 50/33 67, DZ 140 Mark. Das »Deima« ist eines der wenigen internationalen Hotels Kaliningrad: 15-2 Tolstikovastr., 236011 Kaliningrad, Telefon 007-01 12/44 92 14, Fax 007-01 12/44 92 00.Formalitäten: Für die Einreise nach Polen genügt ein Reisepaß. Rußland verlangt ein Visum und für Touristen einen Unterkunftsnachweis. Visa bekommt man bei der russischen Botschaft, bei Konsulaten und in einigen Reisebüros mit Visa-Service. Botschaft der Russischen Föderation, Waldstr. 42, 53177 Bonn, Tel. 0228/312086-89, Fax. 0228/311563.Visa-Service bietet beispielsweise Lernidee Reisen, Dudenstr. 78, 10965 Berlin, Tel 030/78 65 056, Fax 030/78 65 596.Aktivitäten: Im Ruhrlandmuseum in Essen findet von April bis August 1997 die Ausstellung »TRANSIT Brügge - Nowgorod. Eine Straße durch die europäische Geschichte« statt. Die Geschichte der B1 ist Teil dieses Projekts und wird von den Professoren Ulrich Borsdorf und Ferdinand Seibt geleitet.Literatur: Für die B1 gibt es keine speziellen Reiseführer. Polen- und Kaliningrad-Infos bieten: »Polen. Reisehandbuch mit vielen praktischen Tips« von Mark Salter und Gordon McLachlan, Michael Müller-Verlag, 39,80 Mark; »Polen-Handbuch. Reisehandbuch« von André und Kerstin Micklitza, Conrad Stein-Verlag, 26,80 Mark; »Polen - Nord. Der Reisebegleiter« von Rainer Elwers und Detlef von Oppeln, Argon-Verlag, 19,80 Mark; »Litauen. Mit Kaliningrad (Königsberg)« von Rainer und Peter Höh aus der Reihe Reise Know-How, 29,80 Mark.Als Karten eignen das Kümmerly+Frey-Blatt »Deutschland« in 1:500 000 und die Shell EuroKarte »Polen« in 1:750 000.Gefahrene Strecke: 1500 KilometerZeitaufwand: fünf Tage
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote