Infos (Archivversion)

Im Motorrad-Dorado Eifel sind an schönen Wochenenden oft mehr Zwei- als Vierräder unterwegs. Deshalb der Tipp: möglichst abseits der Hauptrouten auf Entdeckungsreise gehen.

Anreise
Den schnellsten Einstieg bieten von Norden die A 565 (vorher A 555 oder A 59) oder die A 61. Von Süden ebenfalls A 61 bis zum Meckenheimer Kreuz. Von dort auf der B 257 Richtung Nürburgring (ausgeschildert) halten.

Übernachten
Hotels und Pensionen gibt es reichlich in der Eifel, und „biker-freundlich“ sind fast alle. Als Ausgangspunkt empfiehlt sich Adenau, da man hier abends auch noch was unternehmen kann. Legendär ist das Hotel Blaue Ecke, das die Zimmer nach den Streckenabschnitten der Nordschleife benennt. DZ gibt’s ab 85 Euro, EZ ab 60 Euro. Infos unter Telefon 02691/2005 und unter www.blaueecke.de. In dem im Lauftext erwähnten Hotel Kalenborner Höhe gibt’s DZ ab 70 Euro. Besonders idyllisch gelegen ist das Hotel Dreimäderlhaus in Winnerath, Telefon 02695/804 (Preise auf Anfrage). Auch im OnRoad Café in Leimbach, Telefon 02691/2627, ist Übernachten möglich, DZ ab 64 Euro. Weitere Unterkünfte finden sich unter www.eifel.de sowie im Eifel-Führer von Reise know-How (siehe Literatur). Gastro-Tipp: Pizzeria „Pinocchio“ mit sensationell großen und leckeren Pizzen.

Die Nordschleife
Die 20,8 Kilometer lange Strecke bietet beim freien Training Übungsterrain für jeden/jede, der/die sich traut. Eine Runde kostet 21 Euro, ein Jahresticket 995 Euro. Die Fahrzeiten variieren: An Wochenenden ohne Events geht’s bereits um acht Uhr morgens los, unter der Woche, wenn Testfahrten und Trainings stattfinden, dagegen erst um 17.15 Uhr. Um 19.30 Uhr ist schon wieder Schluss. Alle Infos zum Rennbetrieb und Events unter www.nuerburgring.de oder Telefon 02691/302-144 (tagesaktuell -630). Traditionell bietet das MOTORRAD action team Perfektionstrainings am Nürburgring an. Von der Schnupperrunde für Einsteiger bis zum mehrtägigen Intensivkurs für Fortgeschrit-tene und Könner wird dort mit Instruktor den ganzen Sommer auf jedem Niveau trainiert. Auch reine Frauentermine gibt es. Die Preise reichen von 100 bis 760 Euro. Alle Details im kostenlosen Katalog unter Telefon 0711/182-1977 oder www.actionteam.de.

Literatur
Eine gute Mischung aus Reise- und Hintergrund-Infos plus Übernachtungstipps bietet der Eifel-Band von Reise Know-How für 10,50 Euro. Motorradführer stellt der Eifel- Tourentipp auf Seite 69 vor. Für Krimi-Fans gibts „Eifel-Rallye“ von Jacques Berndorf, das von einem Mord an der Nordschleife und einem toten Motorsportjournalisten aus Adenau handelt. Für 9,50 Euro im Grafit-Verlag. Anlässlich des 80. Geburtstags erschien im Heel-Verlag „80 Jahre Nürburgring. Chronik einer legendären Rennstrecke“ (49,90 Euro). Für Selbstfahrer interessant ist das „Nürburgring Fahrer-Handbuch“ von Ulrich Thomson (14,95 Euro), in dem jeder Streckenabschnitt samt fahrerischer Ideallinie detailliert beschrieben wird. Gute Orientierung samt Infos zu allen Sehenwürdigkeiten bietet die ADAC-Freizeitkarte Eifel, Mosel, Hunsrück, (Blatt 18), in 1:100000.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote