Infos (Archivversion)

Opatija, Ausgangsort der Tour, gehört zu Istrien. Die Stadt liegt nahe Rijeka an der kroatischen Küste, die dieser Tage als unproblematisches Reiseziel mit guter touristischer Infrastruktur gilt.

ANREISEDie A 10, Salzburg-Villach, und das österreichische »Pickerl« lassen sich kaum vermeiden. Danach geht’s entweder auf der A 23 bis Triest und von dort auf der E 61/65 nach Opatija, oder man fährt über Villach, Ljubljana, Rijeka, was etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt.REISEZEITIstrien bietet sich durch sein mediterranes Küstenklima als Saisonverlängerung geradezu an. Einzig die Anreise kann etwas kühl werden. Doch bereits ab März, April weht ein sommerlich warmes Lüftchen, das bis November anhält.ÜBERNACHTENInformationen zu allen Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort bietet die Agentur Matulji Tours. Das Büro befindet sich oberhalb des Zentrums von Opatija direkt an der Hauptstraße – man spricht deutsch. Telefon und Fax: 00385/51/275055. In Opatija haben wir sehr gute Erfahrungen im Hotel Paris gemacht. Zwar schreckt der hässliche, sozialistische »Neubau« von außen eher ab, doch die Zimmer sind recht komfortabel und sauber. Die Freundlichkeit der Angestellten sorgt für Wohlbefinden, und das Frühstück kann sich sehen lassen. Telefon: 00385/51/271911. Fax: -/711823.GASTRONOMIEJeder, der ab und an mal zum »Jugoslawen« geht, hat bereits Erfahrung mit einem kroatischen Speiseplan. Direkt an der Küste gesellen sich zu den üblichen Cevapcici-Hackbällchen und Ražnici-Schweinefleischspiesschen feine Meeresfrüchte, die man ganz frisch genießen kann.MOTORRÄDERDie Jincheng: Sie haben zwei Räder und einen Motor, also sind es Motorräder. Allerdings muss man bei den so genannten Quickfoots die Lust jenseits von Drehmoment und Schräglagen suchen. Nur dann reicht die gebotene Leistung für einen lustigen Trip durch Dick und Dünn. Die Jincheng ist eine chinesische Raubkopie der legendären Honda Monkey. Der Importeur Open Concepts bietet sie in Normalausführung (die Rote auf den Fotos) und als Crosser (Bild oben) an. Beide Varianten sind mit 50-Kubik-Einzlinder und 2,9 PS oder als 70er mit 6,8 PS zu haben. Der große Antrieb reicht für immerhin 70 Sachen. Allerdings reicht’s dann auch den Federelementen. Deshalb bietet der Importeur für 99 Mark Zubehör-Stoßdämpfer an, die diesen Namen auch verdienen. Als 50er kostet die zulassungsfähige Quickfoot knapp 3000, als 70er knapp 5000 Mark. Die Crossfoot gibt es ab 2300 Mark – ohne Lichtanlage. Kontakt: Open Concepts GmbH, 22880 Wedel/Hamburg, Telefon 04103/180280, Fax -/180281.LITERATURÜbersichtskarte: »Istrien/Dalmatinische Küste, Nord und Mitte« von Marco-Polo. Maßstab 1:200000. Bei der Orientierung auf den kleinen Feld- und Waldwegen vertrauten wir auf die Blätter »Istria« und »Krk/Rab« von Freytag&Berndt im Maßstab 1:100000. Eindrücke über Land, Leute und touristische Ziele vermittelt der Reiseführer »Istrien und Dalmatien« aus dem Verlag »abenteuer und reisen« für 29,90 Mark.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote