Infos Frankreich (Archivversion)

Im Bugey, dem kaum touristisierten Südteil des französischen Juras, kann sich der Motorradfahrer auf kurvige und verkehrsarme Straßen freuen, die in abgelegene Täler und Schluchten, aber auch zu großartigen Aussichtspunkten wie den Grand Colombier oder den Mont du Chat führen.

Anreise: Das Departement Ain ist quasi von Autobahnen eingekreist. Von Genf kommend erschließt sich die Region über die A 40, dann die Ausfahrt Bellegarde nehmen. Wer über Bourg-en-Bresse kommt, verläßt die A 40 am besten in Pont-d´Ain. Weil das Bugey überschaubar ist, bietet es sich auch als Zwischenstopp bei der Rückreise aus Südfrankreich an. Man verläßt die Route de Soleil (A7) in Vienne und folgt der D 75 bis Crémieu, der D 517 bis Morestel und beginnt die Tour am südlichen Zipfel des Bugey.Übernachten: Hotels und einfache Pensionen finden sich beinahe in jeder Ortschaft. Chambres d´hote gibt´s bei Juliette und Raymond Vincent ab zirka 60 Mark fürs Doppelzimmer inklusive Frühstück. Adresse: Les Charmettes, 01510 St. Martin de Bavel, Telefon 0033/79873218. Bei Monique und Noel Veyron im »Le Petit Brens« in Belley, Telefon 0033/79819095, kostet eines der schönen Doppelzimmer zirka 70 Mark inklusive Frühstück. Monique spricht deutsch. Weitere Infos erteilt das Comité de Tourisme de l´Ain, Rue de General Delestraint, Boite Postalee 78, 01002 Bourg-en-Bresse, Telefon 0033/74219500, Fax 74214569.Gastronomie: Feinschmecker kommen in den zahlreichen und oft sehr guten Restaurants im Departement Ain voll auf ihre Kosten. In den örtlichen Bäckereien von Artemare oder Céyzérieu sollte man unbedingt eine Tarte au Noire (Walnuß-Zwiebelkuchen) oder eine Tarte au Pommes (Apfel-Zwiebelkuchen) probieren. Das Restaurant »Le Rustic«, 18, Rue Lalande in Bourg-en-Bresse offeriert hervorragende landestypische Küche. Unbedingt versuchen sollte man die weißen Weine aus der Chardonnay-Traube und roten aus der Pinot Noir-Traube sowie »Fine«, einen Weinbrand, der mindestens zwölf Jahre in Eichenfässern reift.Sehenswert: Beim Glasbläser Jean-Marie Bizet in Ceyzerieu lohnt sich ein Blick in dessen Werkstatt (Voranmeldung). Das Weingut Caveau Bugiste in Vongnes erklärt mit einer Diashow (in 20 Sprachen) alles Wissenswertes über den Weinanbau. Anschließend geht´s zur Weinprobe und ins Weinmuseum.Literatur: Kurzweilig und informativ ist der über 300 Seiten starke Reiseführer »Burgund, Jura« von Michelin. Die beste Karte für eine Tour durch eine Region Frankreichs kommt wie immer aus dem Hause Michelin: Blatt 74, im Maßstab 1:200.000, 14,80 Mark.Zeitaufwand: 4 TageGefahrene Strecke: 450 Kilometer

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote